Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
149_18782_2
Topthema: Clever gelöst
Geneva Cinema+
Erst ein kraftvoller Filmsound macht bewegte Bilder am Fernseher zum authentischen Kinoerlebnis. Geneva bieten mit ihrem Cinema+ ein intelligentes TV-Soundsystem an, das sich vom Gros der Soundbarlösungen abhebt. Wir haben´s getestet.
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Editorial
Neuer hifitest.de Chefredakteur

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Liebe Leser,
an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Denn ab sofort bin ich der neue Chefredakteur von hifitest.de und werde aktiv daran arbeiten, diese Website noch spannender und informativer zu gestalten.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi, Kopfhörerverstärker
20.10.2015

Systemtest: Sennheiser HD 800S, Eternal Arts Twin Type Professional

Orpheus light

12994
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Diese Kombi ist aus der Idee entstanden, eine Kopfhörer/Kopfhörerverstärker Kombi zusammen zu stellen, die dem Über-Kopfhörer Orpheus nahe kommt, aber in einem deutlich bezahlbareren Rahmen bleibt. Die Komponenten unserer Wahl: Der Kopfhörer Sennheiser HD 800S in Kombination mit dem Eternal Arts Twin Type Professional.


Sie wollen einen Sennheiser Orpheus? Das wird schwer. An einen der 300 Ur-Orpheus aus den 1990er Jahren ist kaum heranzukommen. Selbst die Firma Sennheiser besitzt nur noch ein Exemplar, das man hegt und pflegt und das man trotz der Möglichkeiten, es selber in Stand zu halten, kaum noch in Betrieb nimmt. Wer sonst noch ein funktionierendes Exemplar sein Eigen nennt, wird es kaum abgeben. Aber es gibt ja jetzt den neuen Orpheus (s. S. 45). Wenn Sie also 50.000 Euro übrig haben, hätten Sie jetzt die Gelegenheit, ein Exemplar zu bestellen. Sie dürfen sich sogar die Farbe des Marmors für das Gehäuse aussuchen. 50.000 Euro haben Sie gerade nicht für einen Kopfhörer übrig? Was halten Sie dann von einem Kopfhörer und einem Kopfhörerverstärker für zusammen 4.300 Euro? Da bezahlten Sie keine 9 % des Preises eines neuen Orpheus, bekommen aber bestimmt 90 % des Klangs. Unsere Empfehlung ist der Kopfhörer Sennheiser HD 800S zusammen mit dem Kopfhörerverstärker EternalArts Twin Type Professional.

Sennheiser HD 800S 


Der Ende 2015 vorgestellte Sennheiser HD 800S ist das neue Spitzenmodell unter den dynamischen Kopfhörermodellen von Sennheiser. Als Treiber kommen die gleichen 56 mm Wandler mit patentierten Ringmagneten zum Einsatz wie beim HD 800. Verbesserungen gegenüber dem HD 800 wurden vor allem durch den Einsatz einer neuen Absorber-Technologie erzielt, die die Wahrnehmbarkeit sehr hoher Frequenzen erhält, in dem sie den „Maskiereffekt" ausschaltet, der das menschliche Gehör daran hindert, hohe Frequenzen wahrzunehmen wenn gleichzeitig tiefere Frequenzen größerer Lautstärke das Ohr erreichen. Zudem wird beim HD 800S serienmäßig neben dem normalen Anschlusskabel mit 6,5-mm-Stereoklinke ein symmetrisches Anschlusskabel mit 4-Pol-XLR-Stecker mitgeliefert. Das Gehäuse ist nun schwarz lackiert, was dem Aussehen gut bekommt. Wie auch der HD 800 hat der D 800S eine vergleichsweise hohe Impedanz von 300 Ohm, was ideal für die Kombination mit einem Röhrenverstärker ist. Die Passform des HD 800S ist kaum zu übertreffen. Trotz seines massiven Aussehens ist der Kopfhörer mit 330 g recht leicht. Obwohl man den Eindruck hat, die Gehäuse und Gelenke bestünden aus Alu-Guss, handelt es sich um einen leichten und extrem robusten Kunststoff. Das geringe Gewicht fängt der üppig gepolsterte Kopfbügel locker auf. Die Gehäuse sind sehr groß und die weichen, innen offenen Ohrpolster lassen reichlich Platz für die Ohren. Kaum vorstellbar, das irgend ein Mensch seine Ohren hier nicht komfortabel in den Kopfhörern unter bringt. Der Verstellbereich des Kopfbügels ist groß und die Gehäuse sind ausreichend flexibel befestigt, sodass der HD 800S ganz bestimmt jedem passt. Die luftige, großzügige Konstruktion lässt auch bei langen Höressions keine heißen Ohren aufkommen.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1600 Euro

Sennheiser HD 800S

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 2700 Euro

Eternal Arts Twin Type Professional

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

12/2016 - Martin Mertens

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren