Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: LB-acoustics MySphere 3.2

Over-Ear-Kopfhörer LB-acoustics MySphere 3

15869
Dr. Martin Mertens

Das österreichische Unternehmen LB-acoustics präsentiert eine ganz eigene Interpretation des Themas „Over-Ear“ – den MySphere 3, bei dem die Treiber über den Ohren schweben.Das Konzept, Kopfhörer ohne Ohrpolster zu bauen, bei denen die Schallwandler frei an einem Kopfbügel aufgehängt über den Ohren schweben, ist nicht neu.

Einer der bekanntesten Vertreter dieser Bauform ist der AKG K 1000, den AKG 1989 auf den Markt brachte. Da erstaunt es nicht, dass die beiden Macher, Helmut Ryback und Heinz Renner, die hinter dem MySphere stecken, aus dem Umfeld des ehemaligen Wiener Unternehmens kommen und seinerzeit an der Entwicklung des K1000 beteiligt waren. Wobei der MySphere keine Neuauflage des AKG-Klassikers ist, sondern eine komplett neue und eigene Konstruktion, bei der modernste Technologien und Materialien zum Einsatz kommen.     

Ausstattung


Die Membranen des MySphere 3 bestehen aus Glas, Luft und Harz und sollen damit hohe Steifigkeit mit gleichzeitig hoher Dämpfung kombinieren. Das Magnetsystem aus 20 Einzelmagneten ist besonders offen und luft/ schalldurchlässig konstruiert. Die gesamte Membran/Schwingspuleneinheit ist darüber hinaus sehr leicht, damit der Kopfhörer die bestmögliche Dynamik und Impulswiedergabe bietet. Den MySphere 3 gibt es in zwei Ausführungen, als 3.1 und 3.2. Der wesentliche Unterschied liegt in der Impedanz der Treiber. Während sich der 3.1 mit 15 Ohm ideal zum Anschluss an hochwertige mobile Geräte eignet, ist der 3.2 mit 110 Ohm für den Betrieb an stationären Kopfhörern, auch Röhrenkopfhörerverstärkern, gedacht. Neben dem serienmäßigen 1,2 Meter langen Kabel mit 3,5-mm-Stereoklinke und 6,3-mm- Adapter bietet LB-acoustics im Zubehörsortiment weitere Kabel an, z.B. ein 3,5 Meter langes Kabel oder Kabel mit 4-Pol-XLR oder 2,5-mm-4-Pol-Klinke für den symmetrischen Anschluss. Die Kabel können rechts oder links am Kopfbügel eingesteckt werden. Der MySphere wird auf Wunsch (und gegen Aufpreis) in einer kofferähnlichen Transportbox geliefert. Anzumerken ist noch, dass sich die inneren Treiberabdeckungen sowie die Polster des Kopfbügels abnehmen und reinigen bzw. bei Bedarf austauschen lassen.      

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 4500 Euro

LB-acoustics MySphere 3.2

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren