Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
127_18013_2
Topthema: Ruark Audio R5
The Entertainer
Die All-in-one-Musiksysteme des Herstellers Ruark Audio vereinen klasse Klangeigenschaften, exzellente Verarbeitung und ein charmantes Retro-Design. Mit Anleihen an das Flaggschiff R7 bringen die Briten nun das neue Modell R5 auf den Markt.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: JVC HA-S770

All rounder

9829
Michael Bruss
Michael Bruss

JVC-Kopfhörer sind auf deutschen Straßen irgendwie eher selten zu sehen – Sony und Philips dominieren neben den allgegenwärtigen iPod-Stöpseln und den hippen Beats by Dr. Dre das Bild.

Mit dem HAS770 hat JVC ein Modell, mit dem sich das ändern könnte.Im Gegensatz zu den Platzhirschen hat JVC hierzulande keine nennenswerte Reputation, was im Falle des HA-S770 wirklich schade ist. Die erstaunlich preiswerten und gut verarbeiteten Over-Ear-Kopfhörer warten nämlich mit einem technischen Leckerbissen auf: Sie besitzen die ersten Membranen aus Nano-Carbon- Röhren überhaupt. JVC gibt an, dass dieses Material 20-mal härter ist als Stahl und dabei nur die Hälfte des Gewichts von Aluminium auf die Waage bringt. Das sollte die Treiber sehr steif und leicht machen und so zusammen mit dem kräftigen Neodym-Magneten beste Voraussetzungen für unverfärbten, schnellen und verzerrungsfreien Klang bieten. Der Wirkungsgrad von 113 dB/1 mW ist sehr gut, und mit 32 Ohm Nennimpedanz stellt der JVC auch kein Problem für gängige Portis dar. Die Werksangabe für den Frequenzgang ist mit 8 – 26.000 Hz jedenfalls schon mal recht beeindruckend. Die Ohrmuscheln des HA-S770 sind drehbar, so dass sich die Kopfhörer auch fürs DJing eignen. Mit 231 Gramm gehört der JVC zwar nicht mehr zu den Fliegengewichten, ist aber immer noch angenehm zu tragen (die Ohrmuscheln sind großzügig dimensioniert, die Ohrpolster ausreichend weich, aber nicht luxuriös gepolstert) und einfach zu transportieren. Für den verlangten Einstandspreis ist ein Case nicht zu erwarten, und Kabelfernbedienung oder Mikro zum Telefonieren sind ebenfalls nicht vorhanden. Da steckt JVC die Kosten lieber in den guten Klang – und das zahlt sich aus. Bei einem Einstandspreis von nur 60 Euro habe ich nach dem Umstieg von meinem privaten, deutlich teureren Kopfhörer einen ziemlichen Qualitätsabfall erwartet, doch würde ich eher von einem Respektabstand sprechen und davon, dass der JVC HA-S770 gar nicht erst das Unmögliche versucht, mit einem mehrfach teureren Kopfhörer auf audiophiler Ebene zu konkurrieren. Stattdessen entwickelt er einen eigenen, spaßbetonten Charakter, der sich konkretisiert in fundamental-druckvollem, aber nicht dicklichem, aufgeblähtem Bass mit reichlich Tiefgang und Reserven sowie einem niemals nervenden Mittel-Hochton. Letzterer erstaunt mit weitgehender Neutralität und damit, auch sonst nichts falsch zu machen. Der Wunsch nach mehr Qualität kommt kaum auf. Egal welches Genre ich spiele, immer klingt der JVC angenehm, gefällig, druckvoll und unaufdringlich. Dass ihm dabei der Mut zur akustischen Härte und ultimativen Spritzigkeit etwas abgeht, und zwar auch da, wo es gefordert ist, sei ihm angesichts der freundlichen Preisgestaltung verziehen.  

Fazit

Wow. Mit diesem Kopfhörer verdient es JVC, auch in Deutschland aus dem Schatten von Sony und Philips herauszutreten. Toller Allrounder für wenig Geld.

Preis: um 60 Euro

JVC HA-S770

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb JVC Deutschland, Bad Vilbel 
Internet jdl.jvc-europe.com 
Gewicht (in g) 231 
Typ Over-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Klinke 
Frequenzumfang 8 – 26.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 32 
Wirkungsgrad (in dB) 113 dB/1 mW 
Bauart k.A. 
Kabellänge (in m) 1,2 m 
Kabelführung beidseitig 
geeignet für: Mobile Player, Smartphones, Heimsysteme, DJ-ing 
Ausstattung k.A. 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren