Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
122_0_3
Anzeige
Topthema: Bester Sitzkomfort für echtes Kino-Feeling
Kinosofa mit Kühl- und Wärmefunktion + Relaxfunktionen
Das Modell Loreto gibt es in verschiedenen Größen. Bequeme Polsterung sowie elektrische Sitzverstellungen garantieren ein perfektes Sitzgefühl. Testen Sie das Sitzerlebnis bei Arndt Systemintegration in Dortmund.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: Beyerdynamic DT 231 Pro

Puristischer Profi

10685
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Ich gebe zu, in Sachen Kopfhörer schiele ich gerne in die Profi -Ecke. Hier zählen ganz klar Klang und Funktion.

Style oder Markenimage haben eine deutlich geringere Bedeutung als Consumer-Bereich. Und die Perle, die ich bei Beyerdynamic gefunden habe, möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Voilà: Der DT 231 Pro.Der DT 231 Pro kommt, wie gesagt, aus der Profi schiene von Beyerdynamic. Er ist für den im Studio oder auf der Bühne konzipiert, Wo er als leichter Monitor-Kopfhörer eingesetzt werden kann. Hier zählen andere Qualitäten als im Consumer- Bereich. Das sieht man schon am Design. Das ist nämlich so gut wie nicht vorhanden. Es sei denn, man möchte den dezenten Schwung, mit dem der Kopfbügel auf die Gehäuse übergeht als Design bezeichnen. Hier herrscht Pragmatismus. Das Gehäuse besteht aus grauem Kunststoff. Farbliche Akzente sucht man vergebens. Wer einen gestylten Kopfhörer sucht, kann hier aufhören zu lesen.

Ausstattung


Klar, dass sich die Ausstattung des Beyerdynamic an seinem vorgesehenen Einsatzzweck orientiert. So gibt es ein fest montiertes, 2,5 Meter langes Anschlusskabel der soliden Sorte. Serienmäßig ist ein Millimeter-Klinkenstecker verbaut, ein Adapter auf die große Klinke liegt bei. Für den mobilen Einsatz eignet sich der DT 231 Pro mit Einschränkungen. Mit seiner Impedanz von 32 Ohm läuft er zwar problemlos an allen mobilen Zuspielern, bei einem Wirkungsgrad von nur 95 dB bleibt die Lautstärke jedoch in den meisten Fällenin  gehörschonenden Bereich. bei den klanglichen Qualitäten des Beyerdynamic lohnt es sich auf jeden Fall, über einen mobilen Kopfhörerverstärker nachzudenken. Rechnet man den günstigen Preis des DT 231 Pro und den eines vernünftigen mobilen Kopfhörerverstärkers zusammen, ist das unter Umständen immer noch günstiger als das, was man andernorts allein für einen ähnlich gut klingenden Kopfhörer zahlt. Dazu später mehr.

Passform


Auch in Sachen Passform macht sich der bevorzugte Einsatzort des DT 231 Pro im Studio und auf der Bühne bemerkbar. Der Kopfbügel stellt sich automatisch auf die richtige Größe ein – praktisch, wenn verschiedene Menschen den Kopfhörer schnell mal überziehen. Ein kleines bisschen gewöhnen musste ich mich an die Ohrpolster, die so ausgelegt sind, dass sie wirklich am äußeren Rand der Ohren aufliegen. So wenig Aufmerksamkeit man auf die Einstellung des Kopfbügels verwenden muss, desto sorgfältiger sollte man den Beyerdynamik auf den Ohren ausrichten. Sitzt er richtig, sind die veloursbezogenen Polster sehr bequem. Die Polster lassen sich übrigens nach intensivem Gebrauch oder schweißtreibendem Bühneneinsatz austauschen. Auch hier ist der kleine Beyerdynamik wieder ganz der Profi .

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 46 Euro

Beyerdynamic DT 231 Pro

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren