Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: Audioquest NightOwl Carbon

Nachteule für Tagträumer

14500
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Kopfhörer werden immer mehr zum Statussymbol, mit dem man sich auch außerhalb der eigenen vier Wände sehen lässt. Seine Musik sollte man seine Mitmenschen draußen dagegen nicht unbedingt hören lassen.

Deshalb kommen auch bei hochwertigen Kopfhörern immer mehr geschlossene Konstruktionen wie der Audioquest NightOwl Carbon in Mode.

Geschlossene Kopfhörer bieten eine deutlich bessere Schallisolation als die im Heimbereich verbreiteten offenen oder halboffenen Konstruktionen. So hört der Träger mehr von seiner Musik und weniger von der Außenwelt und umgekehrt die Außenwelt weniger von der Musik des Trägers. Das erklärt den Namen des NighOwl Carbon, der im Prinzip eine geschlossene Version des erfolgreichen NightHawk Carbon ist: Eulen gelten aus lautlos jagende Raubvögel. Ihre speziellen Flügel und ihre Jagdtechnik sorgen dafür, dass Beutetiere eine heranfliegende Eule nicht hören.


Ausstattung

Beim NightOwl Carbon verwendet Audioquest die gleichen 50-mm-Treiber mit Membranen aus Biozellulose wie bei den etablierten Modellen NightHawk und NightHawk Carbon. Im Gegensatz zu deren halboffener Konstruktion sind die Gehäuse des NightOwl Carbon nach außen geschlossen. Wobei das nicht ganz stimmt – versteckt hat Audioquest gut gedämmte Lüftungsöffnungen eingebaut, die den unangenehmen Druck auf den Ohren, den manche geschlossene Kopfhörer erzeugen, vermeiden. Trotzdem bietet der NightOwl eine hohe Schallisolierung, die ihn für den Einsatz unterwegs empfiehlt. Auch Audioquest sieht hier das Haupteinsatzgebiet des Kopfhörers und packt lediglich ein 1,3 Meter langes Anschlusskabel mit einer elegant in das Y-Stück integrierten 1-Tasten-Fernbedienung samt Mikro bei. Mit einer Impedanz von 25 Ohm bei einem Wirkungsgrad von 99 dB sollte sich der NightOwl auch von jedem mobilen Zuspieler leicht treiben lassen. Längere Kabel hat Audioquest als Zubehör im Angebot. Dafür packen die Amerikaner gleich zwei Paar Ohrpolster bei – eines mit Kunstlederbezug, das andere mit Veloursbezug. Das Ganze kommt in einer praktischen Tasche in der sich gleich noch diverse Stoffbeutel und Putztücher für Kopfhörer und Zubehör befinden. Ein solider 6,3-mm-Adapter liegt ebenfalls bei.

Passform

Die Konstruktion mit einem starren Kopfbügel, unter dem ein elastisches Kopfband den NightOwl auf dem Kopf hält, hat Audioquest genauso von den halboffenen Geschwistern übernommen wie die „Gelenke“ in Form von Gummibändern, mit denen die Gehäuse am Bügel eingehängt sind. Das Ganze sorgt für einen sehr komfortablen wie auch geräuschlosen Sitz des Kopfhörers. Die weichen Ohrpolster bieten auch größeren Ohren viel Platz, das Kopfband hat einen weiten Verstellbereich – alles sehr gut und bekannt. Der bequeme Sitz ist ideal, wenn man zu Hause im Sessel sitzt. Wenn man mit dem NightOwl auf dem Kopf aber mal wieder die Treppen zum Bahnsieg hinaufhechtet, weil der Zug im Abfahren begriffen ist, wünscht man sich einen besseren Halt des Kopfhörers auf dem Kopf.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 700 Euro

Audioquest NightOwl Carbon

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren