Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: Audeze LCD-2C

Over-Ear-Kopfhörer Audeze LCD-2 Classic

15457
Dr. Martin Mertens

Häufig kommen Entwicklungen oder Produkte aus dem Profi bereich auch mal im Consumer-Bereich an. Manchmal ist es auch umgekehrt.

So etwa im Fall des Audeze LCD-2. Der sorgte bei seiner Markteinführung 2009 in der Kopfhörerszene für Furore. Jetzt bringt Audeze mit dem LDC-2 Classic eine in Sachen Ausstattung und Preis reduzierte Ausführung auf den Markt und schielt damit auch unverhohlen auf die Profi -Klientel.Der LCD-2 hat bei seiner Markteinführung für einigen Wirbel gesorgt. Ja, er war und ist groß, schwer und teuer, bietet dafür die von Audeze immer weiter perfektionierte magnetostatische Treiber-Technologie. Neben dem weiterhin lieferbaren LCD-2 mit seinen Holzgehäusen und dem lederbezogenen Kopfbügel bietet Audeze nun die preiswertere Classic-Version an. Und die ist – neben dem deutlich teureren, speziell für den Studio-Einsatz entwickelten LCD-MX4 – ebenfalls für Profi s interessant. Denn er bietet die bewährte hohe Klangqualität des LCD- 2 zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Das ist natürlich auch für alle ein tolles Angebot, die sich immer einen „großen“ Audeze gewünscht haben, ihn sich aber bisher nicht leisen konnten. Mit dem LCD-2C legt Audeze die preisliche Latte nun ein ganzes Stück tiefer.    

Ausstattung


Die Bezeichnung „Classic“ für die neue Version des LCD-2 ist eigentlich irreführend. Denn der LCD-2C ist der modernere LCD-2. Zwar kommen die gleichen, auf einer etwas älteren Entwicklungsstufe der Treiber-Technologie von Audeze stehenden Treiber des LCD-2 zum Einsatz, die sind allerdings in neue, mattschwarze Gehäuse aus einem Hightech-Kunststoff (mineralisch gefülltes Nylon) montiert. Modern ist auch der Kopfbügel des LCD-2C, dessen Bauform der der neusten LCD-Modelle entspricht. Auch die Kabelanschlüsse hat Audeze beim „Classic“ überarbeitet. Wer das robuste Travelcase von Audeze haben möchte, muss das im Zubehör erwerben. Der LCD-2C kommt im Pappkarton, von Audeze elegant „Creators Package“ genannt. Die technischen Parameter sind erwartungsgemäß dieselben wie beim LCD-2. Die mit den von Audeze entwickelten Fazor-Elementen zur besseren Schallabstrahlung versehenen magnetostatischen Treiber besitzen eine Impedanz von 70 Ohm und einen Wirkungsgrad von 101 dB. Die Verarbeitungsqualität hat Audeze übrigens seit der Einführung der LCD-2 stark verbessert, sodass der LCD-2C in diesem Punkt ohne Einschränkungen überzeugt.    

Passform


Mit dem neuen Gehäuse und der aktuellen Kopfbügelkonstruktion ist der neue LCD-2C leichter und komfortabler als der alte LCD-2. Ich würde fast behaupten, dass der LCD-2C aktuell der komfortabelste LCD-Kopfhörer von Audeze ist. Allerdings kenne ich den LCD-MX4 mit Magnesuim-Gehäusen und Carbon- Kopfbügel noch nicht. Auf jeden Fall bietet der LCD-2C unter seinen großen Gehäusen und den weichen Polstern viel Platz für die Ohren und das Kopfband sitzt sehr bequem.   

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 850 Euro

Audeze LCD-2C

Referenzklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren