Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi, Kopfhörerverstärker
20.10.2015

Systemtest: AKG K812, SPL Phonitor x

Heimstudio

13003

Wenn Firmennamen nur noch aus Akronymen bestehen und nicht aus klangvollen Wörtern, hat man es meist mit Profi-Equipment zu tun. Hier kombinieren wir Komponenten von AKG (Akustische und Kino-Geräte) und SPL (Sound Performance Lab): Den Referenz-Kopfhörer AKG K812 und den Kopfhörerverstärker SPL Phonitor x
Mit AKG ist das so eine Sache.

Der ehemals österreichische Hersteller ist seit geraumer Zeit Teil des Harman Konzerns, zu dem auch andere etablierte Marken wie z.B. JBL (da haben wir´s wieder) gehören. Die Kompetenz in der Entwicklung und Produktion hochwertiger Mikrofone und Kopfhörer sowie den guten Draht in die vorwiegend europäische Profi-Szene, die die Österreicher aufgebaut haben, macht sich Harman weiterhin zunutze. So werden in Wien Produkte für den Profi-Bereich entwickelt (auch für andere Marken des Konzerns) und teilweise auch gefertigt. Auch der Vertrieb der Profi-Produkte von AKG läuft über eine andere Schiene: Hier ist Audio Pro aus Heilbronn der Ansprechpartner, während die Consumer Produkte der Marke AKG, die nichts mehr mit den Österreichern zu tun haben, auch über anderen Vertriebskanäle des Harman Konzerns laufen. Der K812 ist aber weiterhin „Made in Austria“. Ursprünglich hatten wir vorgesehen, den AKG K812 mit dem exzellenten Phonitor 2 von SPL zu kombinieren, den wir bereits in der EAR IN (8-9/2014) vorgestellt haben. Als Sascha Flocken von SPL in der Redaktion vorbei kam, um die Kombi aus Director und Phonitor e vorbei zu bringen, hatte er aber gerade den neuen, ebenfalls zur gerade vorgestellten Professional Fidelity Serie gehörenden Phonitor x dabei. Na, da konnte ich nicht widerstehen…. 

26
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png
qc_image003_3_1616053503.png
>> Mehr erfahren

AKG K812


Da ich den AKG K812 bereits in der EAR IN 4-5/2014 ausführlich vorgestellt habe, kann ich mich hier kurz fassen. Anstelle einer ausführlichen Beschreibung möchte ich an dieser Stelle eine kleine Anekdote loswerden. Der AKG K1000, den AKG Ende der 1980er Jahre vorgestellte, erwarb sich innerhalb kürzester Zeit den Ruf als „bester Kopfhörer der Welt“. Angeblich wollte Prof. Dr. Jörg Sennheiser das nicht auf sich beruhen lassen und beauftragte seine Ingenieure, den ein für allemal den besten Kopfhörer der Welt zu bauen. Kosten sollten keine Rolle spielen. Das Ergebnis nach zwei Jahren Entwicklungszeit war der legendäre Sennheiser Orpheus, der 1991 als damals teuerster Kopfhörer der Welt vorgestellt wurde.  Der K812 steht also in einer ruhmreichen Tradition. Der offen konstruierte Studio Kopfhörer mit eigens entwickelten 53 mm Treibern, einer Impedanz von 36 Ohm und einem Wirkungsgrad von 110 dB wäre auch für den Einsatz an mobilen Zuspielern geeignet. Ein 1,5 m langes Anschlusskabel mit 3,5-mm-Klinkenstecker ist als Zubehör erhältlich. Sein volles klangliches Potential spielt er allerdings nur an sehr hochwertigen Verstärkern aus, die es jedoch auch im mobilen Bereich gibt. Mit 400 g Gewicht ist er schon nicht mehr ganz leicht, sitzt aber aufgrund der hervorragenden Polster extrem bequem auf dem Kopf und über den Ohren. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1800 Euro

AKG K812

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 2090 Euro

SPL Phonitor x

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

12/2016 - Martin Mertens

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren