Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: AKG K371-BT

Bluetooth-Over-Ear-Kopfhörer AKG K371-B

19883

Nein, das ist kein Tippfehler. Weder ein Buchstabendreher von AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen – noch habe ich beim „K“ von AKG daneben getroffen.

Das Ganze soll einfach Akustische Bluetooth-Geräte heißen, was auf den AKG K371-BT zutrifft.AKG steht für „Akustische und Kino-Geräte“. Doch mit Kino hat AKG noch so viel zu tun wie mit Österreich, wo das Unternehmen 1947 gegründet wurde. Erst wurde AKG vom Harman-Konzern übernommen, der wiederum von Samsung gekauft wurde ...      

33
Anzeige
Mission LX-2 MKII: Hohe Klangansprüche für den kleinen Geldbeutel
qc_hifitest_banner-01-links_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-03-rechts_3_1616674467.jpg
>> Mehr erfahren

Ausstattung


Der AKG K371-BT, den es auch als K371 ohne Bluetooth gibt, gehört zur Profi -Schiene von AKG, die für den Einsatz bei der Tonproduktion gedacht ist. Als geschlossener Kopfhörer eignet er sich dabei gut fürs Monitoring oder die Arbeit im Homestudio. Hierzu liegen dem AKG gleich drei verschiedene Anschlusskabel bei: ein kurzes (1,2 m), das man nutzen kann, wenn man direkt vor dem Interface seiner DAW sitzt und das man auch mobil einsetzen kann. Dazu gibt es ein gerades und ein gewendeltes Drei-Meter-Kabel für andere Einsatzzwecke. Wer seinen K371-BT auch jenseits des Studios benutzen möchte, kann ihn per Bluetooth 5.0 mit einem entsprechenden Gerät koppeln. Am Smartphone dient er auch als Headset. Telefonfunktionen oder Player- Steuerung erfolgen über die als Sensorfläche ausgelegte linke Gehäuseseite.      

Passform


Ein bisschen weine ich dem „klassischen“ AKG-Kopfbügel aus zwei Drahtbügeln und dem sich automatisch anpassenden Kopfband hinterher. Doch die neue Form hat Vorteile – etwa den, dass man den Kopfhörer zum Transport zusammenfalten kann. Ansonsten passt an diesem Kopfhörer einfach alles: Er sitzt bequem, sicher, bietet viel Platz für die Ohren und einen großen Verstellbereich.      

26
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png
qc_image003_3_1616053503.png
>> Mehr erfahren

Klang


Die Bluetoothverbindung des AKG K371-BT ist ein nettes Feature – etwa, wenn man am Computer oder Mischpult sitzt, den Kopfhörer per Kabel als Monitor einsetzt und ihn per Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt hat, um gegebenenfalls einen Anruf anzunehmen, ohne den Kopfhörer abnehmen zu müssen. Oder wenn man unbedingt seinen schicken Studio-Monitor kabellos in der Öffentlichkeit tragen möchte. Klanglich kann Bluetooth dem Kabel nicht das Wasser reichen. Am Mischpult muss der AKG K371- BT sich mit dem hier weit verbreiteten Beyerdynamik DT 770 Pro messen. Im direkten Vergleich klingt er präsenter und wirkt damit auch etwas anspringender und dynamischer. Der Beyerdynamik bietet dagegen einen etwas stärker betonteren Grundton und ein stärkeres Bassfundament. Wobei der Beyerdynamik im Bass/Grundton ein bisschen nachhilft und ich den AKG für den neutraleren und etwas höher auflösenden Kopfhörer halte. 

Fazit

Wer vor allem einen Bluetooth-Over-Ear sucht, fi ndet andere Kopfhörer, die kabellos besser klingen. Wer dagegen einen hervorragend gemachten Monitor-Kopfhörer sucht, den er vornehmlich am Kabel betreibt und für den Bluetooth ein nettes Feature ist, das man gelegentlich mal brauchen kann, ist mit dem AKG K371-BT bestens beraten.

Preis: um 200 Euro

AKG K371-BT

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Audio Pro, Heilbronn 
Internet www.audiopro.de 
Typ Over-Ear 
Anschluss 3,5 mm Stereoklinke, Bluetooth 5.0 
Frequenzumfang 5 – 40.000 Hz 
Impedanz 32 Ohm 
Wirkungsgrad 114 dB 
Bauart geschlossen, dynamisch 
Kabel/Kabellänge austauschbar 
Kabelführung Links 
Gewicht 300 g 
geeignet für: Mixing, Mastering, Monitoring, HiFi, mobile Geräte 
Ausstattung: Tasche, 6,3-mm-Adapter, 3 versch. Anschlusskabel, USB-Ladekabel 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren