Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: Aëdle VK1 Classic Edition

Made in France

9785
Dr. Martin Mertens
Dr. Martin Mertens

Auf der IFA 2012 habe ich einen sympathischen jungen Mann kennengelernt: Raphael Lebas de Lacour. Auf dem kleinen Stand seines Startup-Unternehmens präsentierte er genau ein Kopfhörermodell, den Aëdle VK1, der mich gleich mit seinem gelungenen Design und seiner perfekten Verarbeitung faszinierte.

Die Story klingt ein bisschen wie ein modernes Märchen: Zwei Studenten in Paris finden, dass es keinen Kopfhörer gibt, der sie hinsichtlich Klang, Design und Verarbeitung überzeugt. Also werden sie aktiv, gründen eine Firma und entwickeln den Kopfhörer, von dem sie träumen. Und nicht nur das. Es gelingt ihnen, eine Produktion aufzubauen, einen Vertrieb auf die Beine zu stellen und das Produkt erfolgreich auf vielen Märkten der Welt zu positionieren. Das Tolle: es handelt sich nicht nur um eine Marketing- Masche. Der Kopfhörer wurde wirklich in Frankreich entwickelt und er wird dort gefertigt. Das hat seinen Preis – ja. Aber der ist sowohl vor den Hintergrund von Aëdle und noch viel mehr durch die überzeugenden Produktmerkmale mehr als gerechtfertigt. 

Ausstattung


Das Design des VK 1, den es als Classic Edition in Silber mit naturfarbenem Leder oder ganz in Schwarz als Carbon Limited Edition gibt, ist minimalistisch. In der Classic Edition, die ich zum Test bekommen habe, überzeugt vor allem die Ästhetik der perfekt verarbeiteten Materialien. Leder und Alu kommen bei den reduzierten aber im Detail perfekt gestalteten Formen des VK 1 bestens zur Geltung und vermitteln gleich einen sehr hochwertigen Eindruck. Der setzt sich fort, sobald man den Kopfhörer aufsetzt. Sanft liegen die bequemen, mit feinem Lammleder bezogenen Ohrpolster auf den Ohren auf, der Kopfbügel ist kaum zu spüren. Ja selbst das Kabel ist so flexibel, dass man es kaum bemerkt. 

Klang


Völlig anders verhält es sich beim Klang des VK 1. Erwartet man angesichts des eleganten Aussehens und der gediegenen Verarbeitung nun ein elegantes, leichtes Klangbild, wird man enttäuscht. Hier übt der VK 1 aber auch so was von keine Zurückhaltung, dass es mir sofort ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert. Dieser Kopfhörer ist nicht elegantes Design-Accessoire, der ist einfach edel verpacktes High End. Der Bassbereich des VK 1 ist eine Wucht. Dabei hält er perfekt Maß. Ja, er ist deutlich vernehmbar und reicht tief in den Frequenzkeller, nein, er dröhnt nicht, grummelt nicht, kleistert nichts zu. Vielmehr bleibt er perfekt kontrolliert und zeichnet auch feinste Nuancen, etwa eines Kontrabasses, nach. Das hohe Niveau der Basswiedergabe behält der VK 1 über das gesamte Frequenzspektrum. Die Mitten kommen prägnant, aber nicht aufdringlich und bieten viele Details. Stimmen über den VK 1 zu hören, ist wirklich ein Genuss. Aber auch Instrumentelles kommt nicht zu kurz. Im Hochton zeigt der Kopfhörer ebenfalls ein beeindruckendes Auflösungsvermögen und vermittelt viel Air, ohne jedoch Gefahr zu laufen, scharf zu klingen. Dabei legt er eine Dynamik an den Tag, die ganz bestimmt keine Langeweile aufkommen lässt. 

Fazit

Der Aëdle VK 1 nötigt mir allerhöchsten Respekt ab. Allein, dass hier zwei „Jungs” mit einem Startup ein Produkt auf die Beine stellen, das in allen Details so durchdacht ist, ist bewundernswert. Und erst recht, dass es so beeindruckend klingt. Hier passt einfach alles.

Preis: um 390 Euro

Aëdle VK1 Classic Edition

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Aëdle, Bois-Colombres, Frankreich 
Internet www.aedle.net 
Gewicht (in g) 215 
Typ On-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Stereo, 3,5-mm-4-Pol 
Frequenzumfang 20 – 20.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 32 
Wirkungsgrad (in dB) 94 
Bauart geschlossen 
Kabellänge (in m) 1,3 m, austauschbar 
Kabelführung links 
geeignet für: HiFi, High-End, mobile Player 
Ausstattung Adapter auf 6,3-mm-Stereo-Klinke, Flugzeugadapter, Tasche 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren