Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
320_14726_1
Anzeige
Topthema: HiFi Test
Gerät des Jahres 2022
Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.
325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
Neu im Shop
TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K
offerbox_1628779061.jpg
>>> mehr erfahren

Kategorie: Kopfhörer InEar
20.10.2015

Einzeltest: Audio-Technica ATH-DSR5BT

Neckband-Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer Audio-Technica ATH-DSR5BT

Kopfhörer InEar Audio-Technica ATH-DSR5BT im Test, Bild 1
16848

Das traditionsreiche japanische Unternehmen Audio-Technica brennt gerade ein Feuerwerk an neuen Kopfhörern ab. Darunter solche wie das neue, über 4.

Kopfhörer InEar Audio-Technica ATH-DSR5BT im Test, Bild 2Kopfhörer InEar Audio-Technica ATH-DSR5BT im Test, Bild 3
000 Euro teure Topmodell ATH-L5000. Der hier vorgestellte ATH-DSR5BT ist da schon günstiger.Der ATH-DSR5BT gehört zu den Nackenbügel- oder „Neckband“-Bluetooth-In-Ears. Dabei sind die Bluetooth-Technik sowie die Bedientasten und das Mikrofon im „Kragen“ des Kopfhörers untergebracht. Entsprechend fallen die Ohrgehäuse deutlich kleiner aus als bei In-Ears, bei denen die Technik in den Ohrgehäusen steckt. Diese Bauform ist in Deutschland nicht so verbreitet, in Asien dagegen sehr. Ich vermute, dass das daran liegt, dass Asiaten im Durchschnitt kleinere Ohren und Gehörgänge haben als Europäer. Dem kommen Nackenbügel-In-Ears mit ihren kleinen Gehäusen entgegen. Daneben bieten Nackenbügel-In-Ears noch ein paar weitere handfeste Vorteile. Sie kommen sowohl Menschen mit kleinen Ohren entgegen, und auch Vieltelefonierer wissen Nackenbügel-In-Ears zu schätzen. Denn die Bedientasten sind am Kragen besonders leicht und zuverlässig zu finden. Dazu kommt, dass man bei der Handhabung weniger Gefahr läuft, sich den Kopfhörer aus den Ohren zu ziehen, als wenn man ein einer Kabelfernbedienung nestelt. Und der Nackenbügel bietet Platz – zum Beispiel für leistungsfähige Akkus.     

66
Anzeige
Was gibt es an einem grauen Januartag Schöneres, als die Platte mit dem Lieblingssong aufzulegen? Entdecke jetzt unsere Audio-Highlights und hole dir imposanten Teufel Sound in dein Wohnzimmer. 
qc_Banner_Extra_350x260_1641811928.jpg
qc_Banner_Extra2_350x260_2_1641811928.jpg
qc_Banner_Extra3_350x260_3_1641811928.jpg
>> Mehr erfahren

Ausstattung


Trotz des voluminösen Nackenbügels baut Audio-Technica keine allzu starken Akkus ein. Die Spielzeit ist mit acht Stunden eher durchschnittlich. Dafür haben die Japaner dem ATH-DSR5BT für beste Klangqualität aptX HD, neu entwickelte Push-Pull-Treiber sowie Audio-Technicas Pure-Digital-Drive- Technologie, eine spezielle Technik der Digital/ Analog-Wandlung, spendiert. Wer den Kopfhörer gerade nicht im Ohr hat, kann die Ohrgehäuse mithilfe einer winzigen Kabelspange verbinden, sodass die beiden Enden nicht frei am Nackenbügel baumeln. Einen Sympathiepunkt gibt es für den kleinen Schiebeschalter, mit dem der ATH-DSR5BT ein- und ausgeschaltet wird. Das lässt einen nie im Unklaren darüber, ob man irgendeine Taste zu diesem Behufe nun lange genug gedrückt hat.    

Passform


Die wirklich winzigen Gehäuse sollten auch in die kleinsten Ohren passen, in größeren Ohren finden sie mit den passenden Ohrpassstücken halt. Kabelgeräusche etc. sind dank der Bauform eher unauffällig. Für Menschen mit kleinen Ohren hat Audio- Technica Ohrpassstücke in XS beigepackt.     

Klang


Der meint es ernst. Klanglich gibt sich er ATH-DSR5BT ausgewogen, neutral, verzichtet auf Effekthascherei. Er geht im Bass tief und kontrolliert runter und spart sich jede künstliche Bassbetonung. Die Mitten sind hervorragend durchgezeichnet – hier kommen exzellente Treiber und aptX HD zusammen – und die Höhen sind sauber, ein wenig strahlend, doch nie aggressiv. Das alles kommt mit einer grob- wie feindynamisch sauberen Ansprache. Das ist ein richtig audiophil abgestimmter Kopfhörer für anspruchsvolle Hörer.

Fazit

Einen stolzen Preis ruft Audio-Technica für den ATH-DSR5BT auf. Dafür bekommt man allerdings einen schön gemachten Neckband- Bluetooth-In-Ear mit exklusiver Technik und vor allem einen ernsthaft audiophilen Klang.

Preis: um 400 Euro

Kopfhörer InEar

Audio-Technica ATH-DSR5BT

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Audio-Technica Deutschland, Mainz-Kastel 
Internet eu.audio-technica.com 
Gewicht (in g) 48 g 
Typ Neckband-Bluetooth-In-Ear 
Anschluss Bluetooth Version: 4.2 mit aptX HD 
Frequenzumfang 5 – 45.000 Hz 
Spielzeit: bis 8 h Bauart: geschlossen 
Bauart geschlossen 
geeignet für: mobile Player, Smartphones 
Ausstattung Ohrpassstücke in XS, S, M und L, USB-Ladekabel, Transporttasche 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren