Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
320_14726_1
Anzeige
Topthema: HiFi Test
Gerät des Jahres 2022
Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
Neu im Shop
ePaper Jahres-Archive, z.B. LP
offerbox_1641647363.png
>>als Download hier

Kategorie: Kopfhörer Hifi
20.10.2015

Einzeltest: Abyss Diana

Magnetostatischer Over-Ear-Kopfhörer Abyss Diana

Kopfhörer Hifi Abyss Diana im Test, Bild 1
15871

Der AB1266 φ Reference von Abyss (aka JPS-Labs) ist ein Über-Kopfhörer, der fhantastisch klingt, seinem Besitzer in Sachen Design und Tragekomfort allerdings Zugeständnisse abfordert. Mit dem Diana präsentieren die Amerikaner nun einen absolut alltagstauglichen Spitzenkopfhörer.

Kopfhörer Hifi Abyss Diana im Test, Bild 2Kopfhörer Hifi Abyss Diana im Test, Bild 3
Als „Boutique Headphone“ bezeichnet Abyss den neuen Diana, von dem, nach der Vorstellung auf der High End 2017 in München, endlich die ersten Serienexemplare in Deutschland lieferbar sind. Auch ohne den Diana mit dem gewaltigen AB1266 φ zu vergleichen, ist er ein echt schicker Kopfhörer, geworden. Der lederbezogene, breite Kopfbügel wirkt edel, ebenso die extrem flachen Alu- Gehäuse, die sich so vermutlich nur mit magnetostatischen Treibern realisieren lassen. Einzig die Verstellung des Kopfbügels passt nicht ganz ins Bild. Die Auszüge zur Längenverstellung zeigen auf der Außenseite zwar eine Carbon-Optik, sehen innen allerdings nach Plastik aus. Okay, das sieht man nicht, wenn man den Diana auf den Ohren hat. Außerdem ist es leicht, und stabil sollte es auch sein. Den Diana gibt es in Schwarz, Weiß und „Coffee“. In letzterer Version sind, wie man auf unseren Fotos schön sieht, Leder und Metall in unterschiedlichen Brauntönen gehalten. Bei der weißen Version ist die Innenseite des Kopfbügels in kontrastierendem Blau ausgeschlagen – auch sehr schön. Trotzdem möchte ich wetten, dass sich die Herren der Schöpfung in der Mehrzahl für die schwarze Variante entscheiden.     

51
Anzeige
Überlassen Sie den Lautsprecher-Selbstbau nicht dem Zufall: Wir bieten hochwertige Chassis, Bausätze und Zubehör und beraten sie gerne ausführlich. 
qc_DIY-01_1635154193.jpg
qc_DIY-02_2_1635154193.jpg
qc_DIY-03_3_1635154193.jpg
>> Mehr erfahren bei

Ausstattung


Das Aussehen ist das eine, die Technik das andere. Und die kann an Exklusivität locker mit dem Äußeren mithalten. Für den Diana hat Abyss eine kleinere Version der magnetostatischen Treiber entwickelt, die beim AB1266 φ Reference zum Einsatz kommen, und in aus dem Vollen gefräste Gehäuse aus Flugzeug-Aluminium eingebaut. Die Treiber haben eine Impedanz von 40 Ohm und einen Wirkungsgrad von 91 dB. Damit kann man den Diana sogar an den meisten Smartphones betreiben. Was angesichts der Klangqualität der meisten Smartphones allerdings keinen Sinn macht. Ein hochwertiger mobiler Player (DAP) ist da schon eher angesagt. Oder eben ein dedizierter Kopfhörerverstärker. Der Bezeichnung „Boutique Headphone“ wird Abyss auch dadurch gerecht, dass jedem Kopfhörer eine farblich passende Stofftasche für Transport und Aufbewahrung beiliegt.     

Passform


Hier komme ich schwer ohne einen Vergleich mit AB1266 φ Reference aus. Denn verglichen mit diesem ist die Passform des Diana gut. Im Vergleich zu anderen Kopfhörern muss man jedoch sagen, dass die Passform bei Abyss offensichtlich weniger im Fokus steht. Zwar liegen die abnehmbaren Ohrpolster dank ihrer ergonomischen Form sauber und dicht am Kopf an, andere Hersteller zeigen allerdings, dass sich Polster auch weicher anfühlen können. Menschen mit großen Ohren werden sich darüber hinaus ein wenig mehr Platz für ihre Ohren unter den Gehäusen wünschen. Ansonsten sitzt der Diana gut und sicher auf dem Kopf. Unterwegs bleibt er sicher sitzen, auch wenn man mit dem Kopfhörer auf den Ohren mal dem Bus hinterherlaufen muss. Kabelgeräusche sind beim Diana überhaupt kein Thema; Körperschall überträgt sich beim Berühren oder Anstoßen des Kopfhörers nur sehr leise und hell ins Gehör – klasse! Ein kleiner Kritikpunkt: Die magnetisch haftenden Ohrpolster machen sich auch mal unbeabsichtigt selbstständig, etwa, wenn man den Diana in seine Tasche steckt.     

67
Anzeige
Revox STUDIOCONTROL C200: Das ganze Haus steuern 
qc_1_1642071544.jpg
qc_2_2_1642071544.jpg
qc_3_3_1642071544.jpg
>> Hier mehr erfahren

Klang


Klanglich ist der Diana eine Offenbarung. Mir fällt in dieser Größenklasse aktuell kein Kopfhörer ein, der es in Sachen Transparenz, Auflösung und Antritt mit dem schnieken Abyss aufnehmen kann. Und auch größere Kopfhörer tun sich da schwer. Der Diana klingt sehr unmittelbar, anspringend und direkt. Dabei erinnert er eher an einen Spitzen-In-Ear, denn er baut eine klare Im-Kopf-Ortung auf, die in dieser ausgeprägten Form eben meist In-Ears zu eigen ist, während es bei Over-Ears aktuell Mode ist, einen möglichst weiten Klangeindruck zu erzielen. Mir gefällt diese Besonderheit des Diana allerdings sehr gut, denn das Klangbild ist in sich schlüssig und mitreißend. Tonal gibt sich der Diana sehr neutral. Im Bass geht er tief hinunter, ohne aufzutragen, in den Mitten geht es geradlinig weiter und auch der Hochton ist weder übertrieben noch zurückgenommen. In allen Frequenzbereichen bietet der Kopfhörer exzellente Kontrolle, Feindynamik und ein phänomenales Auflösungsvermögen.

Fazit

Beim Abyss Diana steht bei allem Chic, den er bietet, ganz klar der Klang im Vordergrund. Ein absolut audiophiler Lifestyle- Kopfhörer – zu einem zugegeben stolzen Preis.

Preis: um 3450 Euro

Kopfhörer Hifi

Abyss Diana

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

07/2018 - Dr. Martin Mertens

Ausstattung

 
Vertrieb Audio Offensive, Falkensee 
Internet www.audio-offensive.de 
Gewicht (in g) 330 
Typ Over-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Stereo-Klinkenstecker 
Frequenzumfang k.A 
Impedanz (in Ohm) 40 
Wirkungsgrad (in dB) 91 
Bauart halboffen 
Kabellänge (in m) 1,5 m, austauschbar (optional symmetrisch mit 4-Pol-XLR oder 4,4-mm-4-Pol-Klinke) 
Kabelführung beidseitig 
geeignet für: HiFi, High End, mobiles HiFi/High End 
Ausstattung Baumwolltasche 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung exklusiv 

Bewertung

 
Klang 50%
Passform 20%
Ausstattung 20%
Design 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren