Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
Multimedia Zwerg
Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.
189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
TCL 65C815
Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Internetradios
20.10.2015

Vergleichstest: Teac WAP 8500

Teac WAP 8500

293
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Das 3,5-Zoll-Touchdisplay der Teac „Fernbedienung“ bietet einen Top-Bedienkomfort und ermöglicht den Zugriff auf Webradio- und Festplatteninhalte.

Installation

Von den vier erhältlichen WAP-Modellen (Wireless Audio Player) fühlen wir dem Topgerät WAP 8500 auf den Zahn und versuchen, digitale Musikdateien von unserem Testrechner, einer angeschlossenen externen Festplatte und einem USB-Stick abzuspielen.
Mit der TwonkyMedia Serversoftware (Vollversion für PC, MAC und Linux) als Vermittler gelingt dies nach der Ersteinrichtung des Teac-Players auch völlig ohne Probleme. Die Konfi guration ist dank kompletter Tastatur auf dem übersichtlichen Touchpad der bidirektionalen Fernbedienung spielend einfach - so sollte das immer sein!

In der Praxis

Sind die Twonkymedia Serversoftware und der Internetradiodienst vTuner erst einmal installiert und eingerichtet, glänzt das Teac WAP 8500 durch die kinderleichte Handhabung. Dank des großen 3,5-Zoll-Displays lässt sich prima durch die Musikinhalte navigieren und nach Titeln per Tastatureingabe suchen. Die große Bildschirmdiagonale wird zur Anzeige von ID3-Tags, Albencovern oder Internetradio-Informationen bestens ausgenutzt. Zum Aufladen des austauschbaren Akkus parkt die Fernbedienung in der mitgelieferten Ladebucht. Am „Streaming Media Receiver“dürfen gleich zwei USB-Geräte andocken, wobei sowohl NTFS- als auch FAT32-formatierte Datenträger akzeptiert werden. Auch am Teac finden sich eine Kopfhörerbuchse und ein digitaler Tonausgang.

Klang

Im Test gibt sich das Teac als ganz hervorragender HiFi-Player mit ausgezeichneter Ausgewogenheit zu erkennen, der es bei Bedarf richtig krachen lässt oder mit samtweichen Klängen verwöhnt.

Fazit

Grandioser Bedienkomfort, Top-Ausstattung und hervorragender Klang machen das Teac WAP 8500 zum Objekt der Begierde.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 400 Euro

Teac WAP 8500

Spitzenklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren