Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
143_0_3
Anzeige
Topthema: Scheiben-weise
Blu-ray-Receiver · Audioblock CVR-200
Kombigeräte sind echte Renner, denn ein einziges Gerät vereint die Vorzüge und Funktionen mehrerer Komponenten. Audioblock hat bereits gezeigt, dass Kombigeräte hohen Ansprüchen gerecht werden können. Neu im Programm bei Audioblock: Der CVR-200.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Editorial
Neuer hifitest.de Chefredakteur

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Liebe Leser,
an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Denn ab sofort bin ich der neue Chefredakteur von hifitest.de und werde aktiv daran arbeiten, diese Website noch spannender und informativer zu gestalten.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Internetradios
20.10.2015

Einzeltest: Blaupunkt IR18e

Kompakter Weltempfänger

8092
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Sie haben die Nase voll von den vielen Werbeunterbrechnungen in Ihrem Radio? Wir haben mit dem Blaupunkt IR18e einen kompakten Weltempfänger gefunden, mit dem Sie über 10.000 Stationen empfangen können.

Lesen Sie hier, wie sich das Gerät in unserem Testlabor geschlagen hat. Der kleine Baustein besitzt ein eingebautes WLAN-Modem, über welches er in der Lage ist, auf den heimischen Internetrouter zuzugreifen. Zusätzlich hat er einen UKW-Tuner an Bord. Schauen wir uns den IR18e zunächst einmal genauer an. Für bestmöglichen Klang haben die Entwickler dem Blaupunkt-Radio gleich zwei Lautsprecher gegönnt. Auf der Rückseite sind der Anschluss für das mitgelieferte Stromsteckernetzteil, ein An/Ausschalter sowie ein Kopfhörereingang zu finden. Die Bedienung des Blaupunkt IR18e erfolgt über die Tasten auf der Oberseite. Hier ist auch das gut lesbare Display zu finden, welches neben dem Namen des eingeschalteten Senders auch Titel und Interpret des laufenden Musikstücks anzeigen kann. 

Inbetriebnahme


Zunächst gilt es das Blaupunkt IR18e mit dem heimischen Internetrouter zu verbinden. Nach dem Einschalten erkannte unser Testmuster selbstständig alle verfügbaren WLAN-Netze. Da Wi-Fi- Netze grundsätzlich durch ein Passwort geschützt sein sollten, muss nun zunächst der entsprechende Schlüssel eingestellt werden. Über die Auf- und Ab-Tasten am Gerät konnten wir unser Routerpasswort schnell und unkompliziert eingeben. Wer kein DHCP, also das automatische Zuweisen einer IP-Adresse in seinem Router aktiviert hat, kann das Blaupunkt- Radio auch mit einer manuellen Zahlenkombination ins Netzwerk einbinden. In Sachen Internetradio bedient sich das Gerät des Radiodienstes „TuneIn“. Dieser bietet den Zugriff auf mehrere 10.000 Webradios und ermöglicht neben der Suche nach lokalen Sendern, Radios nach Land und Sprache auch eine Genresuche. Bis zu 20 Sender lassen sich zudem als Favoriten im internen Speicher des Gerätes ablegen. Zusätzlich hierzu lassen sich mit dem Blaupunkt IR18e auch Podcasts, also vom Sender online gestellte Audio- Beiträge suchen und nochmals anhören. Doch damit nicht genug: Durch die Einbindung an den heimischen Internetrouter lassen sich im Netzwerk befindliche, freigegebene Musikdateien der Formate MP3, WMA und OGG mit dem Blaupunkt-Radio abspielen. 

Weckfunktion


Last but not least, erfüllt das Blaupunkt IR18e auch alle üblichen Funktionen eines herkömmlichen UKW-Radioweckers. So lassen sich bis zu zwei unterschiedliche Weckzeiten programmieren oder vorm Einschlafen der Sleeptimer aktivieren. Wer wissen möchte, wie das Wetter am nächsten Tag wird oder wie seine Aktie derzeit steht, kann sich vom Blaupunkt- Radio die aktuellen Daten bequem im Display anzeigen lassen. Wie es sich für eine Testredaktion gehört, möchten wir natürlich auch noch auf die klanglichen Eigenschaften des Blaupunkt IR18e eingehen. Die beiden eingebauten Lautsprecher erlauben auch mal lauteres Aufdrehen oder das Wecken mit lautem Alarmsignal. Leider lassen sich im Menü keinerlei Tonanpassungen vornehmen. Für den Betrieb in Zimmerlautstärke in kleineren Räumen bietet der Blaupunkt IR18e genügend Volumen und Raumklang. Durch die Anschlussmöglichkeit eines Kopfhörers und den eingebauten Sleeptimer lässt er sich perfekt zum sanften und gemütlichen Einschlafen nutzen.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem neuen Radio für die Küche, das Arbeits- oder Schlafzimmer ist, sollte sich das Blaupunkt IR18e einmal genauer anhören. Neben seiner Funktionalität als UKW-Radiowecker bekommen Sie nach Anbindung an ihren WLAN-Router über 10.000 Radiostationen frei Haus.

Preis: um 130 Euro

Blaupunkt IR18e

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb M3 Electronic, Kriftel 
Telefon 06192 977020 
Internet www.m3-electronic.de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 240/132/87 
Stromverbrauch Betrieb / Standby (in W) 2.8/0,6 
aktuelle Software-Version bei Test d107-a-cb05a 
+ UKW, Internetradio, Podcast 
+ einfache Bedienung 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung gut 

Bewertung

 
Klang 40%
Praxis 40%
Ausstattung 10%
Verarbeitung 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren