Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: In-Car Subwoofer Gehäuse
20.10.2015

Vergleichstest: Rainbow 12 Cyclone ESW

Rainbow 12 Cyclone ESW

1501

Ganz brandneu erreichte der neueste Sub von Rainbow die Redaktion in letzter Minute. Beschriftungen am Chassis fehlen noch, während die Box bereits mit einem Sticklogo verziert ist.

Ebenfalls gefällig sind die abgeschrägten Kanten vorne, die das Gehäuse filigraner aussehen lassen. Im Inneren nehmen wir eine Dreiecksversteifung wohlwollend zur Kenntnis, genauso wie die verstärkte Schallwand. Auch ist eine sehr ordentliche Dämpfung gegen „Hochfrequenzmüll“ vorhanden, die verhindert, dass aus dem Reflexport etwas anderes als der Abstimmfrequenzbereich austritt. Das noch frische Chassis hinterließ vor allem durch seinen ordentlichen Antrieb einen guten Eindruck. Für kühlende Belüftung ist mit kleinen Hinterlüftungsöffnungen und einer strömungsgünstigen Polkernbohrung gesorgt. In der Messküche legt der Parametersatz mit der weichen Aufhängung zwar auch einen Einsatz in geschlossenen Gehäusen nahe, ermöglicht aber in Bassreflex kompakte Boxen mit tiefer Abstimmung. Der Resonator des Cyclone ist konsequenterweise auf nur 33 Hz abgestimmt, was dem Sub einen tief reichenden Frequenzgang beschert. Beim Maximalpegel lässt sich der Rainbow nicht lumpen, hier herrscht Zufriedenheit bei den Testern. Kurz nachgemessen haben wir die Minimalimpedanz von 3,46 Ohm, womit der Cyclone locker die Norm für 4-Ohm-Boxen erfüllt. Trotz nur 2,85 Ohm RDC besteht also auch beim Brücken keine Gefahr für den Amp.

Klang


Der Rainbow gehört zu den sehr ausgewogen klingenden Bässen. Seine über den ganzen Bassbereich gleich ausgeprägte Spielfreude wird ihm das Prädikat „Klangwoofer“ einbringen. dazu trägt auch bei, dass der Cyclone mit jeder Art Programmmaterial wunderbar zurechtkommt. Ob dunkelste Synthiebässe oder schnelle Double-Bassdrum, hier gibt es immer kraftigen Bass vom Feinsten. Was den Tiefgang angeht, macht dem Rainbow in seiner Klasse so leicht keiner etwas vor. Am besten mit einem Subsonic wegen der soften Membraneinspannung kombiniert, setzt es durchaus erwachsene Bässe – trotz des supergünstigen Preises.

Fazit


  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 130 Euro

Rainbow 12 Cyclone ESW

Oberklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren