Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: In-Car Subwoofer Gehäuse
20.10.2015

Vergleichstest: Pioneer TS-D10LB

Die richtige Dosis

19875

Pioneer liefert mit dem TS-D10LB einen Subwoofer zum Test ab, der wirklich kompakt ausfällt. Mit nur 11,5 Zentimeter Tiefe (plus Schutzgitter) ist die handliche Box wirklich so flach ausgefallen, dass sie in jede Nische passt.

Das Gehäuse ist schnörkellos rechtwinklig aufgebaut und besteht zwecks Raumersparnis aus 12-mm-Spanplatten. Eine kleine Anschlussdose führt die 2-Ohm-Schwingspule des Woofers nach außen. Der TS-D10LB ist mit einem 25er-Woofer bestückt, der dank des geschlossenen Gehäuses mit sehr wenig Volumen auskommt. Der Woofer ist natürlich eine spezielle Flachkonstruktion. Dabei hat sich Pioneer besondere Mühe gegeben und dem Chassis eine Kunststoffmembran verpasst, die mit ihrer doppelt gewellten Form sehr wenig in die Tiefe baut. Ein belüfteter Konus übernimmt die Verbindung zur 50-mm-Schwingspule und eine stabile Dustcap verschließt die Membranmitte.

Sound


Klanglich haben wir einmal mehr die Vorteile des geschlossenen Gehäuseprinzips im Ohr, wenn der TS-D10LB läuft. Statt dickem unteren Bass gibt es leichtfüßige Beats im oberen und mittleren Bassbereich, also da, wo meist die Musik abgeht. Mit seiner im Vergleich großen Membranfläche spielt der Pioneer auch recht souverän auf. Seine Spezialität sind Bassdrums, die schön trocken, aber dennoch kräftig ans Ohr kommen. Der Pioneer bietet insgesamt eine blitzsaubere klangliche Leistung, und das aus dem kompaktesten Gehäuse.

Fazit


  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 250 Euro

Pioneer TS-D10LB

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Pioneer Deutschland, Willich 
Hotline 0 21 54/9 13-0 
Internet pioneer.de 
Korbdurchmesser (in cm) 26,3 cm 
Einbaudurchmesser (in cm) 23,3 cm 
Einbautiefe (in cm) 8.4 
Magnetdurchmesser (in cm) 13,0 cm 
Gehäusebreite (in cm) 53 
Gehäusehöhe (in cm) 30 
Gehäusetiefe (in cm) 11,5 cm 
Gewicht (in Kg) 6.9 
Nennimpedanz Box (in Ohm) 2 Ohm 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 1.97 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 1.55 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Membranfläche (in cm²) 337 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 42 
mechanische Güte Qms 8.86 
elektrische Güte Qes 0.88 
Gesamtgüte Qts 0.8 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 13.7 
Bewegte Masse Mms (in g) 164 
Rms (in Kg/s) 4.92 
Cms (in mm/N) 0.09 
B x l (in Tm) 9.88 
Schalldruck 1 W, 1 m (in dB) 84 
Leistungsempfehlung 150 – 300 W 
Testgehäuse g 12,5 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 

Bewertung

 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%
Druck 12.50%
Sauberkeit 12.50%
Dynamik 12.50%
Labor 30% :
Frequenzgang 10%
Wirkungsgrad 10%
Maximalpegel 10%
Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren