Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
241_20387_2
Topthema: AVM
HiFi Legenden mit modernem Touch
Ein Jubiläum feiert man immer gerne, besonders wenn es als Geschenk einige feine Geräte gibt. Die Resonanz auf AVMs dreißigsten Geburtstag war sogar so gut, dass man die Party noch ein wenig weiter gehen lässt.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: In-Car Subwoofer Gehäuse
20.10.2015

Einzeltest: Gladen Audio SQX 08-VB

Hören statt sehen

6666

In nur einem guten Jahr hat Gladen Audio eine Subwooferpalette mit knapp 19 Treibern aus dem Boden gestampft. Zeit, dass wir uns einen zum Test vornehmen.

Die Marke Gladen wurde bereits 1997 gegründet, doch erst seit kurzem gibt es flächendeckend Audio-Gerätschaften wie Endstufen, Lautsprecher und Subwoofer unter diesem Label. Mastermind Henning Gladen hat allein an Subwoofern binnen Jahresfrist 19 neue Modelle entwickelt und so eine reichhaltige Auswahl aus dem Boden gestampft – nicht gerechnet die Gehäusetypen, und von den anderen Kategorien ganz zu schweigen. Das hört sich nach Fließbandarbeit an? Vielleicht. Vom kompromisslosen SPL-Wettbewerbswoofer für 1.800 Euro bis zur Einsteigerserie M-Line (ab 59 Euro) reicht die Auswahl, so dass alle Anwendungsfälle und Klangvorlieben abgedeckt sein dürften. Unser Testgerät stammt aus der SQX-Line und stellt gewissermaßen die goldene Mitte dar. Alle SQX-Chassis sind individuell entwickelt, statt eines Einheitsantriebs verfügen sie z.B. über verschieden große Schwingspulen, nämlich 76 mm beim 12er, 64 mm beim 10er und 50 mm beim 8er. Auch machen sie einen hervorragend verarbeiteten Eindruck und sind mit hochwertigen Materialien bedacht – so viel zum Thema Fließband. Die Chassispreise reichen von 250 Euro für den 12er bis zu verführerisch günstigen 109 Euro für den SQX 08 und alle sind auch fertig im Bassreflexgehäuse erhältlich. So auch unser Testling, der SQX 08-VB, der als hübsches Basskästchen für schmale 169 Euro den Besitzer wechselt. Kleine Subwoofer liegen ja voll im Trend, und auch den kleinsten SQX kann man locker unter den Arm klemmen und mal eben zur Seite stellen. Im Kofferraum nimmt er nur wenig Platz weg – deutlich weniger als eine Wasserkiste, da er sich selbstverständlich unauffällig an die Rückbank schmiegt. Das Gehäuse ist aus hochwertigem 16-mm-MDF aufgebaut und mehr als ausreichend stabil für eine derart handliche Kiste. Solide Schutzbügel und ein großflächiger Holztunnel erfreuen den Praktiker, die mit Carbonfolie aufgehübschte Front mit dem versenkt eingebauten Treiber bietet was fürs Auge. Das Beste ist natürlich der kleine Basstreiber, der sich vom Aufbau her keinesfalls vor größeren und viel teureren Exemplaren verstecken muss. Er vertraut auf die gute, alte Papiermembran, die von einer Schaumstoffsicke eingefasst wird. Letztere baut wie bei einem Großen eher hoch als breit, womit der Kleine seinen Anspruch auf Wirkungsgrad und Pegel kundtut. An Korb und Spider wurde nicht gespart, hier kommt der SQX mit wertiger Ausstattung aus Alu-Druckguss bzw. Nomexfasern daher. Auch der Antrieb mit 2"-Schwingspule gehört zu den erwachseneren Vertretern unter den 8"-Wooferchen. Das unterstreicht auch der dicke Spulendraht, dem einiges an Leistungsaufnahme zuzutrauen ist. 5 mm Überhang sind vielleicht nicht extrem langhubig und eine Güte von 0,56 erscheint etwas hoch für den Einsatz in ventilierten Gehäusen, doch in der Praxis zeigt der SQX, wie ausgewogen er konstruiert ist. Das Messmikrofon ist jedenfalls hochzufrieden mit dem 8er: Der Frequenzgang buckelt ein wenig auf 87 dB an 1 W, so dass der SQX mit wenig Leistung geht, und beim Maximalpegel zeigt der Winzling, dass er für einen 20er kein Kind von Traurigkeit ist.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 170 Euro

Gladen Audio SQX 08-VB

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren