Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: In-Car Subwoofer Chassis
20.10.2015

Einzeltest: JL Audio 10TW1-4 - Seite 2 / 2

Gut Ding ...

indung zur Membran. Der Clou ist, dass die Spinne so nicht über dem Antrieb angeordnet ist, sondern auf dessen Höhe.

Beim 10TW1 liegt die obere Polplatte knapp über der Spinnenebene. Somit ist nach oben reichlich Platz und nach unten haben die Konstrukteure sogar eine Nut im Korbboden vorgesehen, damit die Spinne über 3 cm tief eintauchen kann. Apropos Platz oben: Durch die flache Membrankonstruktion braucht der TW1 keinerlei Raum nach oben aus dem Korb heraus – hier hat der TW3 noch etwas gemogelt. Wenn man den gesamten Einbauraum zum Beispiel bis zu einer Abdeckung (Kofferraumboden!) rechnet, wird der TW1 schon sehr konkurrenzfähig flach. Ein weiterer Fortschritt ist der Bedarf an Gehäusevolumen, denn was nutzt der flachste Woofer, wenn hintendran 50 Liter müssen? Hier hat JL Audio den 10TW1 konsequent auf kleine Gehäuse parametriert. Nach unseren Messungen liegt die Gesamtgüte mit 0,67 zwar verdächtig hoch, dafür glänzt der TW1 mit einem ultrakompakten Äquivalentvolumen von nur 8,6 Litern, und das ohne eine ungebührlich hohe Resonanz. Das bedeutet ganz klar, dass wir den Woofer in ein kleines geschlossenes Gehäuse stecken. In ein sehr kleines von 11 Litern, mit Muhwolle bedämpft, in dem der 10TW1 ganz wunderbar läuft. Die Grenzfrequenz des Gehäuses liegt mit 50 Hz noch ausreichend tief und die Einbaugüte von 0,85 geht vollkommen in Ordnung. 

Sound


Dann man los mit dem Kleinen an der Endstufe! Sofort macht sich Begeisterung breit, und der TW1 hatt alle Sympathien auf seiner Seite. Was aus dem kleinen Kästchen an echter Bassleistung herauskommt, ist phänomenal. Es geht JL-typisch saftig und kraftvoll zur Sache, so dass nie der Bedarf nach mehr aufkommen will. Tiefgang gibt es absolut genug für Musikstile, die nicht genau davon leben. Wer also Rock und Charts, aber auch Techno oder Metal hört, wird an dem präzisen und kräftigen Spiel des JL seine Freude haben. Tiefbassfanatiker wird der Woofer nur bei gemäßigten Pegeln beeindrucken. Wer es ganz untenrum laut rumsen lassen will, braucht was Größeres. Genauso wie der Pegelfreak, denn mit nur 81 dB an einem Watt auf den Freiluftmeter und seiner zierlichen 38-mm- Schwingspule ist der kleine JL nicht gerade ein SPL-Wettbewerbswoofer. Für den Hausgebrauch und für spaßvolles Musikhören auch bei erhöhten Pegeln reicht es aber allemal. Und die Klangqualität ist wirklich hervorragend.

Fazit

Beim 10TW1 hat JL Audio alles richtig gemacht. Er spielt auf kleinstem Raum wie ein Großer und lässt sogar seinen großen Bruder TW5 ziemlich blass aussehen. Die Menge Aufwand, die in dem TW1 steckt, rechtfertigt zudem den Preis.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 300 Euro

JL Audio 10TW1-4

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Korbdurchmesser (in cm) 26.5 
Einbaudurchmesser (in cm) 23 
Einbautiefe (in cm) 11.1 
Magnetdurchmesser (in cm) Nein 
Gewicht (in kg) 4.8 
Nennimpedanz (in Ohm)
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.38 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 3.59 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 38 
Membranfläche (in cm²) 269 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 43 
mechanische Güte Qms 9.6 
elektrische Güte Qes 0.72 
Gesamtgüte Qts 0.67 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 8.6 
Bewegte Masse Mms (in g) 160.3 
Rms (in Kg/s) 4.51 
Cms (in mm/N) 0.09 
B x I (in Tm) 14.26 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 81 
Leistungsempfehlung 150 - 300 W 
Testgehäuse g 11 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „JL Audio hat beim 10TW1 alles richtig gemacht: Toller Klang mit wenig Einbautiefe und aus kleinsten Gehäusen.“ 

Bewertung

 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%
Druck 12.50%
Sauberkeit 12.50%
Dynamik 12.50%
Labor 30% :
Frequenzgang 10%
Wirkungsgrad 10%
Maximalpegel 10%
Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren