Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
200_20009_2
Topthema: Modern und musikalisch
Argon Audio SA1
Modernes HiFi muss heute viele Ansprüche erfüllen, weshalb gerade die Einstiegsklasse in den letzten Jahren ein wenig zu leiden hatte. Argon Audio möchte dennoch bezahlbare Geräte bieten, die modernen Anforderungen genügen und gleichzeitig durch Performance überzeugen.
203_20016_2
Topthema: Majestätisch
sonoro audio Maestro und Orchestra
Die Marke Sonoro hat sich das Motto „Raumwelten“ auf die Fahne geschrieben und bietet eine Vielzahl von smarten Produkten für praktisch jeden Raum im Haus an. Wir haben die Flaggschiff-Produkte Maestro und Orchestra mal näher angeschaut.
207_20082_2
Topthema: Atemberaubend
Trinnov Altitude 32
Neue 3D-Tonformate erfordern enorme Rechenpower und sollte der AV-Prozessor über eine Raumeinmessung verfügen. Der Altitude 32 von Trinnov beherrscht das alles auf absolutem Profi-Niveau und ist sogar für zukünftige Erweiterungen bestens gerüstet.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal
20.10.2015

Einzeltest: Musway M4+

Plug&play mit DSP

19980

Nach Verstärkern mit 6 und 8 Kanälen bringt Musway die vierkanalige M4+ mit DSP. Wir unterziehen sie einem Test.

Wer sich keine High-End-Anlage mit Multikanalverstärker und Soundprozessor leisten kann oder will, liegt bei Musway richtig. War bereits die kürzlich renovierte M6 ein günstiges Angebot als Einstieg in die Welt der DSP-Endstufen, kommt jetzt mit der M4+ eine weiteres bezahlbares Modell hinzu. Damit gibt es jetzt drei Musway-Verstärker mit 8, 6 und jetzt 4 Verstärkerkanälen, so dass für jeden etwas dabei ist. Die neue M4+ kommt im gleichen Gehäuse wie die M6, nur eben mit 4 Verstärkerkanälen, die dafür etwas kräftiger ausfallen. Der DSP verfügt über 8 Kanäle, so dass wir vier Niederpegelausgänge vorfinden. Damit eignet sich die M4+ hervorragend als Steuerzentrale auch für umfangreiche HiFi-Anlagen, bei denen weitere Verstärker, z.B. für Rearfill und Subwoofer mit prozessiertem signal angesteuert werden können. Damit die Integration ins Fahrzeug gelingt, verfügt die M4+ über 6 Hochpegeleingänge zum direkten Anschluss an die Lautsprecherleitungen, dazu gibt es mit dem EPS (Error-Protection-System) eine Schaltung, die Werksradios mit Diagnosefunktion ruhigstellt. Dabei wird die Überprüfung der Werkslautsprecher überlistet, die sonst Alarm schlagen würde, wenn statt des Originallautsprechers eine Nachrüstendstufe am Werksradio hängt.
11
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_eq_3_1598967297.jpg
>> Mehr erfahren
Zur perfekten hardwaremäßigen Anpassung der Signalpegel gibt es im Inneren einen Jumper, der Eingangsempfindlichkeit und -impedanz für den Hochoder Niederpegelbetrieb regelt. Auch das gesamte Musway-Zubehör funktioniert selbstverständlich mit der M4+. Optional erhältlich sind eine Displayfernbedienung, zwei Bluetoothdongles für Audiostreaming und App-Steuerung und eine veritable Auswahl an Adaptern und Kabelbäumen zur Plug&play-Installation in alle möglichen Fahrzeugmarken. Besonders das drahtlose Musikstreaming macht die M4+ in diesem Preisbereich höchst attraktiv. Auch den Digitaleingang nehmen wir gerne, er ist ebenso keinesfalls Standard im bezahlbaren Marktsegment. Zum Lieferumfang gehört ein fertig konfektionierter 2,5-m-Kabelbaum auf ISO-Steckverbindungen, wer etwas anderes braucht, findet wie erwähnt seine Alternative. Nach dem Aufschrauben finden wir einen übersichtlichen Aufbau vor. Ein Drittel der Platinenfläche wird von der Spannungsversorgung mit Flachdrahttrafo belegt. Daneben sitzt die Endverstärkung, von der fast nur die vier gekapselten Spulen zur Rückgewinnung des Signals nach der Class-D-Verstärkung zu sehen sind. Den Verstärkerjob machen zwei ICs, die auf der Platinenunterseite am Kühlkörper montiert sind. Es handelt sich um brückbare Typen, so dass die M4+ auch zwei 4-Ohm-Lasten im Brückenbetrieb treiben kann.
13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din
Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren
Last not least finden wir den Signalprozessor auf einer kleinen Tochterplatine. Dem 32-Bit-DSP von Texas Instruments steht ein Wandlerchip von TI zur Seite, der sowohl die Analog-Digital- als auch die Digital-Analog-Wandlung übernimmt.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 550 Euro

Musway M4+

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren