Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: In-Car-Soundprozessor
20.10.2015

Einzeltest: Match DSP

Radio- Booster

10223

Unter der Marke Match präsentiert der Sauerländer Hersteller Audiotec Fischer eine Palette von HiFi- Komponenten, die speziell für den Einsatz in modernen Fahrzeugen vorgesehen ist. Jüngster Spross der Familie ist der Signalprozessor Match DSP.

Bei Match gibt es bereits seit einiger Zeit feine Car-Audio-Geräte, die man als Problemlöser bezeichnen kann. Es gibt fahrzeugspezifische Lautsprechersätze für Autos, in die kein Standard-Komposystem passt, und die extrem innovativen Endstufen sind perfekt für den Einsatz an Werksradios vorbereitet. Gerade die DSP-Modelle mit integriertem Signalprozessor bieten eine Reihe von Goodies, die den problemlosen Betrieb auch in Fahrzeugen mit CAN- und MOST-Bus und Diagnosesystemen und Start-Stopp-Automatik ermöglichen. Mit dem Match DSP ist jetzt das „Gehirn“ dieser „schlauen“ Geräte einzeln erhältlich, um danach mit beliebigen Endstufen weiterzubauen. Eng verwandt ist der Match DAS mit dem DSP der hauseigenen Marke Helix. Der Match ist gegenüber dem Helix etwas abgespeckt, dafür aber auch günstiger. So bietet der Match 6 statt 8 Kanäle und weniger Eingänge. Mit 4-Kanal-Eingang und automatisch per Signalerkennung geschaltetem Aux-in bietet er alles, was man braucht. Verzichten muss der Match-User leider auf einen Digitaleingang. Bei der Hardware macht Match dagegen keine Kompromisse, der Match DSP arbeitet mit den gleichen Chips wie der große Prozessor. Der A/D- und D/A-Wandlerchip stammt von Asahi Kasei, beim eigentlichen DSP-Chip vertraut Audiotec Fischer wie immer auf Analog Devices. Der arbeitet mit 56 Bit Breite, was eine genaue Signalverarbeitung und genug Headroom für Gain und EQ-Pegel garantiert, so dass man sich insgesamt um die klanglichen Fähigkeiten des Match DSP keinerlei Sorgen machen muss. Die DSP-Funktionen sind ebenfalls vollständig an Bord. Der Match kann jedem Kanal ein bandpassgefiltertes Signal zuordnen, und das mit allen Schikanen. Bis 30 dB/Oktav Flankensteilheit sind möglich, und die Charakteristik/Filtergüte ist frei wählbar. Der Audiofrequenzbereich reicht bis 20 kHz, die zugehörige Samplingrate von 44 kHz ermöglicht dann feine 7-mm-Schritte bei der Laufzeitkorrektur. Equalizer gibt‘s wie üblich mehr, als man brauchen kann. Wie die anderen DSP-Produkte aus dem Hause Audiotec verwaltet der Match DSP ständig zwei Setups, die per Taster, per Software oder mit der optionalen, programmierbaren Fernbedienung gewechselt werden können. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 350 Euro

Match DSP


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren