Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
107_15513_2
Topthema: Kraftpaket
XTZ Cinema 5.1 (THX-Ultra)
Wer sich intensiv mit dem Thema Heimkino auseinandersetzt, kommt früher oder später am Thema THX kaum vorbei. Mit der Cinema-M8-Serie bietet der Hersteller XTZ ein neues Lautsprecherset an, welches sogar den extrastrengen THX-Ultra-Ansprüchen genügt.
113_0_3
Anzeige
Topthema: Smarter Einstieg
Block SR-50
Block erweitert seine Smart-Radio-Reihe um ein neues Kompaktmodell. Wird Multiroom-Streaming endlich zur Norm?
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Hifi sonstiges
20.10.2015

Einzeltest: Sonus Faber Sf16

Faber, Sonus faber!

15857
Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Das Streben nach Exklusivität liegt wohl in den Genen der meisten High-End-HiFi-Herstellern. Sonus faber bietet mehr als Floskeln.

Wenn man ein Hi-Fi-System kauft, dann achtet man normalerweise auf bestimmte Dinge wie Klang, Funktionsumfang, Optik und dergleichen. Der Seriennummer kommt maximal dann Beachtung zu, wenn mal etwas nicht funktioniert und der Kundenservice nachfragt, um genauere Information zu erhalten, mit denen der Nutzer selbst wohl nur in den wenigsten Fällen etwas anfangen kann. Meist handelt es sich außerdem um vergleichbar uninteressante Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen, ohne scheinbaren Zusammenhang. Unser Testgerät trägt seine Seriennummer allerdings an recht prominenter Stelle genau neben dem Anschlussfeld und ist außerdem durchaus von Relevanz geprägt. Anstatt eines Aufklebers wurde hier säuberlich mit der Hand die dem Gerät zugehörige Nummer eingetragen, so dass dort nun passenderweise die Ziffern 007 auftauchen. Vom Bezug auf den berühmten Spion im Dienste Ihrer Majestät einmal abgesehen, sagt diese Zahl noch etwas anderes aus, denn allein das Beschränken auf nur drei Stellen zeigt, wo man sich hier bewegt. Das Gerät, an dem diese Ziffern prangen, ist ein Sonus faber Sf16. Einem von nur etwa 200 Geräten, die im Jahr hergestellt werden, und zwar weltweit. Käufer dieses Systems können sich also durchaus zu einem exklusiven Kreis zählen, denn selbst unser Testgerät mussten wir auf Grund der stark limitierten Zahlen aus privater Hand des deutschen Vertriebes erhalten. Doch Stückzahlen allein sind nur zum Teil ausschlaggebend für die Exklusivität des Sf16, denn auch unabhängig von der Auflage ist das System in praktisch allen Belangen etwas Besonderes. Konzipiert wurde er als Reminiszenz an den Sonus faber Snail, der im Jahr 1980 das Licht der Welt erblickte. Ähnlich wie der legendäre Lautsprecher von einst besteht auch der Sf16 im Prinzip aus drei Teilen, einer Mittelsektion und zwei Satelliten, auch wenn man aufgrund der heutigen technischen Möglichkeiten die Größe deutlich reduzieren konnte. Ihn als Kompaktsystem zu beschreiben, wäre allerdings wenig zutreffend, denn mit 23 Kilogramm und einer maximalen Spannweite von über einem Meter sollte man dem Sf16 schon einen speziellen Platz einräumen. Auch aus optischen Gründen darf das Komplettsystem ruhig etwas prominenter aufgestellt werden, denn Sonus faber mangelt es nicht an Verständnis für Design und Verarbeitung. Das Mittelteil des Sf16 besteht aus zwei Holzteilen, die in der Mitte von einem Gestell aus Aluminium gehalten werden. So durchbricht das silbern schimmernde Band die Wallnuss-Oberfläche, die zu den Seiten hin leicht abfällt, an den Kanten schräg nach innen läuft und unten erneut bogenförmig zusammenläuft. An der Front verbirgt schwarzer Akustikstoff den Blick auf die technischen Komponenten des Systems.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 10000 Euro

Sonus Faber Sf16


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren