Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Hifi sonstiges
20.10.2015

Einzeltest: Cyrus Streamline 2

Modern Oldschool

11426
Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Cyrus kann man mittlerweile wohl guten Gewissens als Traditionsmarke bezeichnen, die mit ihrer einzigartigen Designlinie schon einen gewissen Kultstatus erreicht hat. Der Streamline2 fügt sich nahtlos in die Firmengeschichte ein.

Letztes  Jahr  wichen  die  Engländer ein wenig von ihren Prinzipien  ab, denn das All-in-one-System L-09  sah vollkommen anders aus, als man es  von Cyrus gewohnt ist. Trotz des etwas  moderneren  Äußeren  bot  das  All-in-one-System damals aber die gewohnt  solide Technik, durch die sich die Firma seit Jahren auszeichnet. Mit dem Streamline2 steht nun wieder  ein  musikalischer  Alleskönner  in  unserem Hörraum,  der  sich  aber  optisch  wieder auf bekannten Pfaden bewegt. Ein  schwarzes  Metallgehäuse,  das  deutlich tiefer als breit ist und sich so  solide anfühlt wie eh und je. Von Vollformat kann man hier im Prinzip nicht  sprechen, denn im Gegensatz zum  L-09 kommt das Gerät mit wesentlich  weniger  Platz  aus.  Trotzdem  braucht  man keine Angst zu haben, deshalb  im Funktionsumfang eingeschränkt  zu sein, denn im Streamline2 vereinen  sich  ein  Streamingmodul,  ein  D/A- Wandler, ein  Vorverstärker und eine  Endstufe zu einem kompletten Musik- system, das lediglich um ein paar Lautsprecher ergänzt werden muss. Erwartungsgemäß sollte man aber hier mit  ein wenig Bedacht an die Auswahl der  Schallwandler gehen, den meterhohe  Standboxen könnten den Streamline2  tatsächlich  etwas  überfordern.  Die  Leistung  von  etwa  30  Watt  bei  8  Ohm,  die  die  digitale  Endstufe  aufbringt, reicht aber trotzdem locker für  größere Regalboxen wie das im  Test  verwendete KLANG+TON-Projekt  Nada. Zu keiner Zeit musste man hier  befürchten,  dass  Lautsätrke  oder  Leistung nicht ausreichen würden, um den  Raum ausreichend zu beschallen. Einen anderen Vorteil hat die geringe  Breite des Streamline2 außerdem, denn  so lässt sich leicht noch ein passender  Platz im Wohnzimmer  finden.  Dank  der  Vielzahl der Anschlüsse, die der  Engländer bietet, ist das System gut  dazu geeignet, auch andere Quellgeräte  wie CD-Transports, Blu-Ray-Player,  Spielekonsolen oder Fernseher zu verbinden.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1800 Euro

Cyrus Streamline 2


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren