Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: HDTV-Settop-Box
20.10.2015

Einzeltest: Opticum Blue HD XS65

Der Flexible

12357
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Das Angebot an TV- und Radioprogrammen via Satellit ist ungeschlagen.  Doch was, wenn zwei interessante Sendungen zur gleichen Zeit ausgestrahlt werden? Der Opticum Blue HD XS 65 schafft hier Abhilfe.

Der HDTV-Receiver Opticum Blue HD XS 65 ist mit zwei vollwertigen Sat-Empfängern ausgestattet und lässt sich durch den Anschluss einer USB-Festplatte zum Aufnahmerekorder erweitern. Er wird neben dem von uns getesteten Satellitenmodell auch in einer Variante mit Kabel- und DVB-T-Tuner angeboten.  

Ausstattung


Auf der Frontseite gibt ein gut lesbares Display über den ausgewählten Programmplatz bzw. die aktuelle Uhrzeit Auskunft. Außerdem kann man den Receiver über die am Gerät angeordneten Tasten ein- und ausschalten sowie die Sender auswählen. In Sachen Anschlüsse hat der Hersteller auf der Rückseite zwei USB-Buchsen untergebracht, welche neben einer externen Festplatte und Speichersticks auch einen WLAN-USB-Adapter erkennen können, so dass man den Opticum drahtlos ins Heimnetzwerk einbinden kann. Die Verbindung zum Internetrouter erledigt der Opticum aber auch ganz klassisch über ein LAN-Kabel. Zum Anschluss an den Fernseher hat der Hersteller neben einem HDMI-Ausgang, der die Signale bis zur Full-HD- Auflösung von 1080p ausgeben kann, auch eine Scartbuchse verbaut. Werden Fernsehton über eine HiFi-Anlage oder einen Soundbar ausgeben möchte, kann den Receiver über ein koaxiales Digitalkabel hieran anschließen. Ein Netzschalter sowie ein Conax-Smartcard-Leser runden die Rückseite des Opticum Blue ab. Nimmt man den Receiver erstmals in Betrieb, lässt er sich dank übersichtlichem Installationsmenü optimal auf die heimische Satellitenanlage einrichten. Die vorgefertigte Senderliste für Astra war sehr aktuell, enthielt jedoch keine Radioprogramme. Diese sind erst nach einem Sendersuchlauf, der in wenigen Minuten erledigt ist, verfügbar. Der Opticum Blue bietet zahlreiche komfortable Einstellmöglichkeiten. So lassen sich die Sender beispielsweise in mehreren bereits nach Genre vorgefertigten Favoritenlisten ablegen oder das Satellitenband nur nach frei empfangbaren Sendern absuchen. Neben Unicable-Signalen unterstützt der HD XS65 Twin auch „EasyFind“, eine praktische Satellitensuchfunktion, die bei vielen mobilen Sat-Anlagen zum Einsatz kommt. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 90 Euro

Opticum Blue HD XS65

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren