Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
113_0_3
Anzeige
Topthema: Smarter Einstieg
Block SR-50
Block erweitert seine Smart-Radio-Reihe um ein neues Kompaktmodell. Wird Multiroom-Streaming endlich zur Norm?
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: HDTV-Settop-Box
20.10.2015

Einzeltest: Opticum AX Quadbox HD 2400

Multimedia- Aufnahmemaschine

10751
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Linux ist nach wie vor das gefragteste Betriebssystem, wenn es um die Verbindung eines Sat- und Kabelreceivers mit dem Internet geht. Das offene Betriebssystem wird von einer großen Fangemeinde unterstützt und bietet viele Anwendungsmöglichkeiten.

Wir haben mit der AX Quadbox HD 2400 einen interessanten Linux-Receiver gefunden, der obendrein noch eine ganze Reihe mehr zu bieten hat.Wie der Name Quad schon verrät, handelt es sich beim HD2400 um ein Gerät mit einem Vierfach- Empfänger. Der AX-Receiver, der in Deutschland vom Distributor EFE-Multimedia vertrieben wird, verfügt nämlich über gleich vier Einschubfächer für Empfangstuner. Dies können sowohl HDTV-taugliche Sat-Module als auch DVB-T und -C-Empfänger sein. Wir haben das Gerät mit zwei vollwertigen HDTV-Sat-Tunern (um 350 Euro) getestet. 

Ausstattung


Hinter einer Klappe auf der Frontseite fi nden wir Bedientasten, zwei Smartcard-Leser sowie zwei CI-Schnittstellen und einen USB-Anschluss. Damit wird schnell klar, dass der AX-Receiver auch vor verschlüsselten Signalen keinen Halt macht. Die Rückseite bietet die gesamte Palette an Anschlussmöglichkeiten für TV- und HiFi-Komponenten sowie Internetanbindung. Hier sind auch zwei weitere USB-Anschlüsse vorzufinden. Neben dem HDMI-Ausgang, der dem Anschluss an den Fernseher dient, lassen sich an einen HDMI-Eingang auch externe Zuspieler anschließen. Dies ist interessant, wenn man mit dem AX-Receiver Aufzeichnungen, z. B. von einem DVD-Player machen möchte. Der HD2400 lässt sich nämlich mit einer internen 2,5"-Zoll-Festplatte bestücken. Alternativ können Harddisks auch über eine der USB-Buchsen angeschlossen werden. Selbstverständlich lassen sich mit dem AX-Receiver auch TV- und Radioaufnahmen von Satellit, Kabel oder Hausantenne durchführen. Je nach Tunerbestückung und Festplattengröße lassen sich bequem über acht verschiedene Sendungen gleichzeitig aufzeichnen. 

Internetanbindung


Die Quadbox bietet umfangreiche Einstell- und Auswahlmöglichkeiten und spielt gerade bei Einbindung ins Heimnetzwerk ihr Potenzial voll aus. So lassen sich zahlreiche kostenfreie Plugins für die unterschiedlichsten Anwendungen installieren. Dies können neben einem Internetradio-Zugang IPTV-Applikationen, diverse Mediaplayer oder auch Mediatheken- und Video-on-Demand-Dienste sein. Dank 1,3-GHz-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher bietet die Quadbox genügend Kapazitäten für das Installieren von Anwendungen sowie schnellen Datenfluss. Ist der Receiver ins Heimnetzwerk eingebunden, lassen sich TV-Signale oder auf der Festplatte befindliche Inhalte auch auf Tablet-PCs oder im Netzwerk befindliche Laptops streamen. Neben dem in der Standardversion ausgelieferten Enigma2-Linux-Betriebssystem soll sich die Box in Kürze auch mit dem XMBC-Betriebssystem benutzen lassen. XBMC bietet im Vergleich zu Linux eine noch größere Multimedia-Dateiformatunterstützung, welche es beispielsweise erlaubt, Ultra- HD-4K-Material abzuspielen. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 350 Euro

Opticum AX Quadbox HD 2400

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren