Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
20_7943_1
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen
DAB+
2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
ViewSonic PX747-4K
Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.
106_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis...
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Handynavigation
20.10.2015

Usertest: Navigon Mobile Navigator D-A-CH

Endlich für das iPhone

476
champs

Anschluss/Inbetriebnahme Den Mobile Navigator läd man sich ganz einfach über den Appstore aufs iPhone und schon kann man loslegen. Der GPS-Empfang baut sich recht langsam auf und ist auch immer mal weg ;-( Ich habe durch Zufall eine alte Navihalterung von einem Falk-Navi gehabt, wo das iPhone ganz genau reinpasst und auch nicht klappert.

Ausstattung/Bedienung Auf der D-A-CH-Version sind die Karten von Deutschland, Österreich und der Schweiz vorinstalliert, man kann sich aber auch weitere Karten nachkaufen. Die Bedienung ist Klasse, man findet sich sofort zurecht. Manchmal sind die Tasten etwas klein, wenn man es während der fahrt bedienen will, aber das ist bei anderen Portis auch nicht anders. Das Display würde ich immer auf ganz hell stellen, auch wenn dann der Akku schneller leer ist. Ach so: Die Akkulaufzeit ist gar nicht mal schlecht. Alles was man brauc ht ist vorinstalliert, einmal im Auto werden nur noch GPS-Daten gezogen, es muss nichts aus dem Internet gezogen werden. Gut, denn ich habe keine Flatrate. Klang/Bild Wie gesagt, wenn das Display hell eingestellt ist erkennt man alles recht gut. Die Darstellung der Straßen ist richtig gut gelungen, man weiß immer, wo man ist Fazit War seine 69 Euro wert. Nur der GPS-Empfang ist manchmal sehr schlecht, weshalb ich immer mal frustriert war. Deshalb gibt es nur 3 Sterne.
Navigon Mobile Navigator D-A-CH

3.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren