Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
241_20387_2
Topthema: AVM
HiFi Legenden mit modernem Touch
Ein Jubiläum feiert man immer gerne, besonders wenn es als Geschenk einige feine Geräte gibt. Die Resonanz auf AVMs dreißigsten Geburtstag war sogar so gut, dass man die Party noch ein wenig weiter gehen lässt.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop
Schallabsorber "Art Edition" viele Motive
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Games XBox 360
20.10.2015

Einzeltest: City-Interactive Dogfight 1942

Luft-Akrobaten

6903

Publisher City-Interactive will mit seinem Arcade-Flugsimulator „Dogfight 1942“ vor allem Hobbypiloten glücklich machen und verspricht eine intuitiv zu beherrschende Spielmechanik. Sind das leere Versprechungen, oder gelingt der Start vom Rollfeld tatsächlich in Nullkommanichts? Wir haben’s getestet!

Story



In „Dogfight 1942“ übernehmen Sie das Steuer von mehr als 40 akkurat nachgebildeten Kampfflugzeugen des 2.
Weltkriegs. Während verschiedener Missionen im Kampagnen- Modus, darunter ist unter anderem die Schlacht um Pearl Harbour, müssen feindliche Bomber- und Jagdflugzeuge vom Himmel geholt oder auftauchende Feind-U-Boote versenkt werden. Drei verschiedene Spielmodi und Schwierigkeitsgrade stehen dem Spieler zur Auswahl. In „Campaign“ werden historische Schlachten simuliert, bei „Survival“ geht es darum, sich so lange wie möglich gegen anfliegende Gegnerwellen zu behaupten und bei „Dogfight“ dürfen Piloten im Kampf gegen reale Gegner antreten.

Gameplay



Der Einstieg in „Dogfi ght 1942“ fällt dank sehr guter Ingame-Erläuterungen sehr leicht; auch ohne fliegerische Kenntnisse sind Erfolgserlebnisse schnell erzielt. Als Arcade-Titel legt Dogfight 1942 viel Wert auf Spaß und Action, was vor allem bei den beiden Schwierigkeitsgraden „Einfach“ und „Normal“ deutlich wird. Schubhebel nach vorn, Steuerknüppel zurück und schon geht der Luftkampf los. Waghalsige Flugmanöver sind kein Problem, da „Dogfight 1942“ im Zweifel das Ruder übernimmt, um das Flugzeug vorm Absturz zu bewahren. Selbst Landungen auf Flugzeugträgern erfordern keine langwierigen Tutorials: einfach das Flugzeug in die korrekte Richtung drehen, die Nase absenken, Gas wegnehmen und schon steht man sicher auf Deck. Anspruchsvoller wird die Fliegerei im dritten Schwierigkeitsgrad, wobei auch hier der Fokus auf Flugspaß und Action liegt. Hobbypiloten, die auf schnelle Erfolge aus sind, werden sich über den „Ass“-Modus freuen, der mit der Taste „L2“ ausgelöst werden kann. Hierbei übernimmt das Flugzeug automatisch die Zielnachführung, so dass sogar gegnerische Flug-Asse ohne Probleme auszuschalten sind. Je präziser und schneller die Missionsaufträge erfüllt werden, desto mehr Punkte erreicht man im Abschlussbericht. Wer sich pro Runde fünf von fünf möglichen Sternen verdienen möchte, muss Haupt- und Nebenmissionen korrekt abarbeiten.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 14 Euro

City-Interactive Dogfight 1942


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren