Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Games MAC
20.10.2015

Einzeltest: Feral Interactive Batman : Arkham Asylum

Willkommen im Irrenhaus!

5398
Jochen Schmitt
Jochen Schmitt

Lange mussten Mac-Benutzer auf die Veröffentlichung eines der besten PC- und Konsolenspiele der letzten Jahre warten. Nun bringt Feral Interactive endlich „Batman: Arkham Asylum“ heraus.

Story



Ganz übel: Der durchgeknallte Joker übernimmt die Kontrolle über die Irrenanstalt von Arkham. Alle Wachmannschaften wurden bereits von den Insassen überwältigt, jetzt kann nur noch Batman die Situation in den Griff kriegen. Er muss all seine kämpferischen Fähigkeiten, listigen Ideen und technischen Gadgets nutzen, um Joker Paroli bieten zu können. In Arkham Asylum begegnet Batman so gerissenen und brutalen Gegnern wie Poison Ivy, Keller Croc oder Harley Quinn.

Gameplay



Arkham Asylum lässt sich zwar mit Maus und Tastatur gut spielen, flüssiger und bequemer geht es allerdings mit einem angeschlossenen Gamepad. Damit gelingt das Handling spielend, die Steuerung von Explosivgel, Fernbedienungs-Batarang und Widerhakengewehr gelingt intuitiv. Dank Detektivmodus lassen sich wichtige Objekte und Schwachstellen der Feinde einfach aufdecken. Das FreeFlow-Kampfsystem erlaubt irre Schlag- und Kick-Kombinationen, so dass auch größte Gegnerscharen gegen den Fledermausmann keine Chance haben.

Grafik und Sound



Nicht mehr taufrisch, aber immer noch sehr schön anzusehen ist „Batman: Arkham Asylum“ auch auf dem Mac. Wenigstens einen 2,0-GHz-Prozessor mit 2 GB Arbeitsspeicher und 128 MB VRAM muss der Mac mit OS X 10.6.8 besitzen, damit das Spiel flüssig läuft. Soundtechnisch lässt der Actionkracher nichts anbrennen, Effekte sind spektakulär in Szene gesetzt und die Stimmen toll synchronisiert.

Suchtfaktor



Arkham Asylum für Mac enthält alle Zusatzmodule und Erweiterungspakete, sechs zusätzliche Herausforderungskarten und die Möglichkeit, sogar in die Haut des Jokers zu schlüpfen. Dank genialer Inszenierung ist der Spielspaß immens.

Fazit

Auch zwei Jahre nach erstmaliger Veröffentlichung hat „Batman: Arkham Asylum“ nichts von seiner Faszination verloren. Endlich dürfen auch Mac-User diesen grandiosen Spaß genießen.

Preis: um 35 Euro

Feral Interactive Batman : Arkham Asylum


-

Ausstattung

 
Plattform Mac 
Vertrieb Feral Interactive/ ASH 
Alterseinstufung (USK) 16 
Preis (UVP) 35 
Schwierigkeitsgrad Anfänger, Amateur, Profi 
+ super Comic-Umsetzung, exzellente Sprecher, intuitives Kampfsystem, perfekt für Gamepad 
- teils dümmliche KI, Prügelleien auf Dauer etwas eintönig 

Bewertung

 
Atmosphäre / Story 25%
Gamesplay 25%
Grafik 20%
Sound 20%
Suchtfaktor 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!