Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
307_14654_1
Anzeige
Topthema: Ohrenschmaus
Neueröffnung am 18.12.2021
Deutschlands nördlichster HiFi Händler lädt zum 25-jährigen Jubiläum in seine neuen Räumlichkeiten ein. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten über die Produkte führender HiFi-Marken aus – von der gut klingenden Einsteigerlösung bis zur Highend-Anlage.
309_0_3
Anzeige
Topthema: On-Ear statt Rentier
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte
Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.
304_14625_1
Anzeige
Topthema: VIABLUE™ Kabel vom Feinsten
20 Jahre Jubiläumsgewinnspiel vom 21.11. - 21.12.2021
Seit 2001 steht der deutsche Hersteller für herausragende Qualität und Funktion. Eine komplette Kabelserie, Spikes und Absorber im edlen VIABLUE™ Design bieten dabei jedem Hifi-Fan optimale Lösungen.
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Der BenQ V7000i im Test
Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.
Advents-Highlights
Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr
offerbox_1638024753.jpeg
>> Hier zum hifitest.de Shop

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Einzeltest: Telefunken Style 42 DVB-C/T SP PVR

Eine Legende kehrt zurück

Fernseher Telefunken Style 42 DVB-C/T SP PVR im Test, Bild 1
324

Telefunken war einmal einer der größten und bekanntesten deutschen Elektronikhersteller, verschwand jedoch Mitte der 90er-Jahre sang- und klanglos von der Bildfläche. Nun kehrt die Marke zurück, und das gleich mit einem Paukenschlag.

Fernseher Telefunken Style 42 DVB-C/T SP PVR im Test, Bild 2Fernseher Telefunken Style 42 DVB-C/T SP PVR im Test, Bild 3Fernseher Telefunken Style 42 DVB-C/T SP PVR im Test, Bild 4Fernseher Telefunken Style 42 DVB-C/T SP PVR im Test, Bild 5Fernseher Telefunken Style 42 DVB-C/T SP PVR im Test, Bild 6
Zugegeben, von der Traditionsmarke (siehe Kasten) ist nicht viel mehr als der Name übrig geblieben. Dessen Nutzungsrechte hat nach einigem Hin und Her vor Kurzem die VESTEL Group erworben, die nun wieder TV-Geräte mit dem Namen auf dem hiesigen Markt anbietet. Der türkische Hersteller ist einer der größten Fernseherproduzenten Europas, in dessen hochmodernen Produktionsanlagen so ziemlich jeder Hersteller fertigen lässt, der auf dem Markt Rang und Namen hat. Dementsprechend groß waren also die Erwartungen, als das erste Testgerät der wiederbelebten Marke in den Testräumen von HIFI TEST TV VIDEO eintraf.
61
Anzeige
REVOX GUTSCHEIN AKTION - Audiobar S100 - Erweiterbar bis 5.1 
qc_01_1638461452.jpg
qc_02_2_1638461452.jpg
qc_03_3_1638461452.jpg
>> Hier mehr erfahren

Ausstattung und Bedienung

Ein Aha-Effekt stellte sich bereits beim Auspacken ein. Zwar sind weiße Flat-TVs keine wirkliche Seltenheit mehr, aber eben immer noch eine willkommene Abwechslung im hochglanzschwarzen Einerlei des Massenmarkts. Hinzu kommt, dass Telefunken bei der Style-Serie zwar auf teure Materialien und große Modespielereien verzichtet, es vielleicht jedoch gerade deswegen schafft, ein sehr gefälliges und zeitloses Design zu kreieren, an dem man sich sicherlich nicht so schnell satt sieht. Mit gerade einmal 59 mm an der dicksten und nur 32 mm an der dünnsten Stelle ist das Display außerdem äußerst schlank geraten, was ebenfalls zum eleganten Auftritt beiträgt. Übrigens: Wem das vollständig weiße Gehäuse vielleicht doch zu avantgardistisch erscheint, der kann das Gerät auch in Schwarz bekommen, versteht sich. Das 42 Zoll große Full-HD-Panel kann über vier HDMI-Eingänge mit adäquaten Signalen (bis 1080/24p) versorgt werden; Scart (2x), Komponente und VGA stehen ebenfalls zur Verfügung. Was den TV-Empfang angeht, braucht man sich ebenfalls keine Sorgen zu machen, mit je einem Tuner für analoges Kabel, DVB-T und DVB-C (optional) stehen die wichtigsten Alternativen zur Verfügung. Dafür, dass die anstehenden Signale unabhängig von der Quelle immer für die beste Bildqualität aufbereitet werden, sorgt die hauseigene Bildoptimierung „StarPix“ im Zusammenspiel mit moderner 100-Hz-Technik für perfekte Bewegungsdarstellung. Eine weitere Besonderheit des von uns getesteten Topmodells der Serie verbirgt sich hinter dem Namenszusatz PVR. Das steht nämlich für „Personal Video Recorder“ und bezeichnet eine zusätzliche Funktionalität des seitlichen USB-Anschlusses. Schließt man hier einen USB-Stick oder eine externe Festplatte an, wird der Fernseher zum Festplattenrekorder, der über DVB-T oder DVB-C empfangene Programme aufnehmen kann. Dabei kann man über das EPG Aufnahmen bis zu einer Woche im Voraus planen und programmieren. Selbstredend können über die USB-Buchse aber auch Videos, Musik und Bilder in den mittlerweile üblichen Formaten DiVX, MP3 und JPEG abgespielt werden.
63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-03_3_1637747778.png
>> Mehr erfahren

Bild und Ton

Nach dem guten ersten Eindruck, den Design und Ausstattung hinterlassen haben, muss der Telefunken natürlich auch seine Wiedergabequalitäten beweisen. Alle drei Tunervarianten schalten flott durch die verschiedenen Programme, können aber nicht verhehlen, dass die Auflösung unseres PAL-Fernsehens langsam, aber sicher technisch überholt ist. Wie so oft setzt auch hier das extrem flache Gehäusedesign den klanglichen Möglichkeiten enge Grenzen, der Anschluss an eine Stereo- oder Heimkino-Anlage ist deswegen dringend zu empfehlen. Die Wiedergabe von Signalen über Scart oder Komponente kann sich sehen lassen, das mit Abstand beste Ergebnis erzielt man jedoch erwartungsgemäß über HDMI. Upscaling und De-Interlacing von DVDs überlässt man in diesem Fall am besten gleich dem Player, dann kann der Telefunken Style 42 seine Stärken voll ausspielen und mit kräftigen, aber sehr natürlichen Farben sowie einem hervorragenden Kontrast punkten. Auffallend gut arbeitet dabei die automatische Backlightregelung. Aktiviert man die entsprechende Option „Auto“ im Menü, wird die Lichtleistung der Hintergrundbeleuchtung abhängig vom Bildinhalt gedimmt, so dass dunkle Szenen wirklich dunkel und helle Szenen wirklichhell erscheinen. Dabei arbeitet die Automatik in schwierigen Momenten sehr feinfühlig und bei abrupten Helligkeitswechseln sehr schnell, so dass sie nie störend wahrgenommen wird. Von diesen hervorragenden Bildeigenschaften können High-Definition-Bilder natürlich auch nur profitieren, so dass Blu-ray-Filme so plastisch und gestochen scharf dargestellt werden, wie man es sich nur wünschen kann. Vor allem bei 24p-Zuspielung kann sich dann auch die „MovieSense“ genannte Bewegungsoptmierung für die 100-Hz-Darstellung beweisen. Bei unserer beliebten Testsequenz, dem 270-Grad-Schwenk über Boston zu Beginn von „21“, zeigt sich einmal mehr, wie wichtig eine mehrstufige Regelung für solche Schaltungen ist. In den Einstellungen „hoch“ und „mittel“, die etwa beim Fernsehen durchaus sinnvoll sein können, ist „MovieSense“ hier deutlich überfordert und produziert einen künstlich wirkenden Videolook sowie nicht zu übersehende Rechenfehler im Bild. Die gleiche Szene mit der Einstellung „minimum“ betrachtet, zeigt sich jedoch mit einer astreinen Bewegungsdarstellung, authentischer Filmanmutung und fast frei von Artefakten.

Fazit

Alle Achtung, mit einem solchen Auftritt kann sich die neue alte Marke Telefunken mehr als sehen lassen. Der Style 42 DVB-C/T SP PVR bietet ein elegantes und flaches Design, umfangreiche Ausstattung und sehr gute Bildqualität zum Hammerpreis.

Preis: um 1350 Euro

Telefunken Style 42 DVB-C/T SP PVR

Oberklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren