Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Einzeltest: Sony KDL-40W605B

Vielseitiger Entertainer

9828
Herbert Bisges
Herbert Bisges

Ein Fernseher, dessen Gehäuse weniger als 95 cm breit ist, passt perfekt zu zahlreichen Wohnstuben, Gästezimmern oder auch einer modernen Schlafzimmereinrichtung. Wir haben den aktuellen 40-Zöller KDL-40W605B von Sony für Sie getestet.

Der minimalistische Metallbügelständer und sein schmaler schwarzer Rahmen lassen das Design des neuen Bravia-Fernsehers KDL- 40W605 zierlich erscheinen. Das Motto „alles außer 3D“ könnte bei der Konzeption dieses Multimedia- Talents Pate gestanden haben 

Ausstattung


Der KDL-40W605B ist ein reinrassiger 2D-Fernseher. Gleichwohl ist der Bravia KDL-40W605B als Vertreter der gehobenen Mittelklasse mit einem HDTV-Tripletuner für DVB-T, -C und -S und dem X-Reality- Pro-Bildprozessor von Sony ausgestattet. Der leistungsstarke Prozessor ist hauptsächlich für eine saubere Bildqualität und ein hochwertiges Upscaling zuständig, mit dem etwa niedrig aufgelöste Youtube-Videos in bestmöglicher Qualität auf das Full-HD-Display hochgerechnet werden. Mit LAN, WLAN, vier HDMI-, zwei USB-Anschlüssen und den üblichen analogen Schnittstellen wie Scart und YUV sowie einem optischen Digitalausgang ist der KDL-40W605B reichhaltig ausgestattet. Zudem lässt sich der Kopfhörer-Ausgang auch als Stereo-Ausgang für eine HiFi-Anlage nutzen. Selbstverständlich hat der Smart-TV von Sony eine große Auswahl an Online-Apps, einen Internet-Browser und Zugang zum Sony Entertainment-Network an Bord sowie HbbTV. Über USB werden Fotos, Videos und Musik abgespielt sowie USB-Recording und zeitversetztes Fernsehen unterstützt, was gerade bei den Fußball-Übertragungszeiten der kommenden WM interessant ist. Es gibt vier HDMI-Schnittstellen, von denen die rückseitige HDMI- 2-Buchse zum Anschluss eines AV-Receivers über den Audio-Rückkanal ARC genutzt werden kann. Die seitlich angebrachte, MHL-fähige HDMI- Buchse 1 lässt sich gut als zeitweiliger Eingang für einen Camcorder oder fürs Handy einsetzen. Gerade für Smartphones bietet sich der Anschluss über MHL als geeignete Kabelverbindung an. Subwoofer optional Die Soundqualität ist einen Abstecher ins Audiomenü wert, denn es gibt eine Auswahl von sechs Klangkonfigurationen, die sich im Sound deutlich voneinander unterscheiden. Die Lautsprecherleistung des Fernsehers wird von Sony mit 2 x 8 Watt angegeben; eingebaut sind zwei Breitbandlautsprecher im Format 30 x 80 mm, die per Bassreflextechnik akustisch aufgewertet werden. Als passendes Zubehör bietet Sony einen leistungsstarken Subwoofer an, der mit seinem 20-cm-Bass die klanglichen Qualitäten neuer TV-Modelle wie des KDL-W605 deutlich verbessern kann. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 650 Euro

Sony KDL-40W605B

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren