Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Einzeltest: Samsung UE55C9090

Hauchdünn und todschick

2473
Herbert Bisges
Herbert Bisges

Nie zuvor hatten wir einen so sensationell schlanken Fernseher in unseren Testräumen. Der UE55C9090 von Samsung verblüfft mit einem nur 7 mm dünnen Display.

Zudem beherscht er 3D, HDTV und Internet-Video.Die Samsung-Manager Leo Han und Mike Henkelmann kamen persönlich zu einem Besuch in unseren Verlag, um den brandneuen UE55C9090 vorzustellen. Das Spitzenmodell wurde in den folgenden Tagen von uns getestet und war für einige Überraschungen gut.

Atemberaubende Optik


Das Design von Samsungs „C9000er“-Baureihe ist konsequent auf höchste Eleganz in gebürstetem Aluminium getrimmt. Hier stören keine Stecker und Kabel, die aus der Gehäuserückwand ragen, denn alle Anschlüsse sind ausnahmslos im flachen Standfuß untergebracht. So glänzen die Geräte dieser Serie, die es in 40, 46 und 55 Zoll gibt, aus jeder Perspektive mit einem perfekten Styling. Selbst ausgeschaltet sind sie eine wahre Augenweide. Wir haben die 55-Zoll-Ausführung getestet, den UE55C9090. Im Labor haben wir nicht schlecht gestaunt, dass überhaupt keine Verbindungsleitungen zwischen dem Display und der Elektronikzentrale in seinem Fuß zu sehen sind, obwohl das Verbindungsstück zwischen Fuß und Bildschirm im Wesentlichen aus klarem Acrylglas besteht. Sogar Stereo-Lautsprecher sind unsichtbar im Standfuß untergebracht – und können sich dabei noch recht gut hören lassen. Ebenso grandios wie die Aufstellung als Standmodell ist das Konzept zur Wandmontage, bei der das Panel vom Sockel getrennt und mithilfe einer speziellen Stahlseil-Konstruktion ultraflach aufgehängt wird.

Reichlich Anschluss


Die Rückseite des geradlinig-flachen Standfußes hält vier HDMI-Schnittstellen bereit, die auch 3D-Wiedergabe unterstützen (eine bietet zudem den digitalen Audio-Rückkanal ARC). Weitere Schnittstellen wie Scart, VGA oder Komponenten-Video sind als Miniaturbuchsen integriert und über Adapter nutzbar, wie wir Sie schon bei der UE-B-Serie kennengelernt hatten. USB und Common Interface (CI-Plus) sind seitlich im Fuß zweckmäßig angeordnet. Das HDTV-taugliche Empfangsteil ist in doppelter Ausführung an Bord und verarbeitet DVB-C und DVB-T. Über LAN oder WLAN (USB-Adapter) verbindet sich der Fernseher mit Internet und Netzwerk. Zudem gibt es gleich zwei USB-Buchsen, so dass beispielsweise WLAN und eine externe Festplatte gleichzeitig benutzt werden können. Die Festplatte kann wiederum als PVR-Rekorder zum Aufzeichnen von digitalen (HD-) TV-Programmen eingesetzt werden; der digitale Doppeltuner stellt während der Aufnahme ein zweites Programm für den Bildschirm bereit.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 6000 Euro

Samsung UE55C9090

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren