Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

320_14726_1
Anzeige
Topthema: HiFi Test
Gerät des Jahres 2022
Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Einzeltest: Philips 75PUS7101

Der leuchtende Riese

Fernseher Philips 75PUS7101 im Test, Bild 1
13223

Manchmal kommt es auf die Größe an: Kino in den eigenen vier Wänden braucht einfach ein großes Bildformat, damit man so richtig in das Geschehen auf der Leinwand abtauchen kann. Doch wieso „Leinwand“? Ein stattlicher Großbild-TV wie der Philips 75PUS7101 schafft das auch – wie unser Test gezeigt hat.

Fernseher Philips 75PUS7101 im Test, Bild 2Fernseher Philips 75PUS7101 im Test, Bild 3Fernseher Philips 75PUS7101 im Test, Bild 4
Der 75-Zoll-Fernseher 75PUS7101 von Philips mit rund 190 cm Bilddiagonale bringt gut 50 Kilogramm auf die Waage. Wer ihn an die Wand hängen möchte, sollte also auf eine tragfähige Befestigung achten. Das nach drei Seiten leuchtende Ambilight erweitert das Riesenbild dieses TV-Schwergewichts zusätzlich. Geschrumpft ist dagegen der Preis: Philips hat eine Senkung der unverbindlichen Preisempfehlung auf unter 4.500 Euro angekündigt.  

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-03_3_1637747778.png
>> Mehr erfahren

Ausstattung 


Der Ultra-HD-Fernseher 75PUS 7101 ist mit einem HDTV-Multituner für Kabel, Satellit und Antenne ausgestattet, der auch das neue DVB-T2 HD in voller HD-Auflösung (1080p) unterstützt. Es gibt insgesamt vier HDMI-Schnittstellen, von denen zwei den Kopierschutz HDCP2.2 beherrschen, der beispielsweise für die Wiedergabe von Ultra-HD-Blu-ray-Discs benötigt wird. Als analoge A/V-Eingänge stehen Scart und YUV zur Verfügung. Drei USB-Anschlüsse ermöglichen USB-Recording samt Timeshift, Medienwiedergabe und zusätzlichem Speicherplatz für anspruchsvolle Spiele aus dem Google Play Store. Als Android-Smart-TV verbindet sich der Fernseher direkt mit einem Google-Konto des Nutzers und kann so auf die riesige App-Vielfalt von TV-optimierten Apps bei Google zugreifen. Doch auch ohne Google-Registrierung stehen ein Online-EPG, HbbTV und Smart-TV-Dienste von Philips zur Verfügung.  

Bedienung


Typisch für einen Philips-Smart-TV ist die alphanumerische Tastatur auf der Rückseite der Fernbedienung. Diesmal handelt es sich um eine reine Infrarot-Steuerung statt der zuvor üblichen Funkfernbedienung. In der Praxis funktionierte die Steuerung des Fernsehers einwandfrei und erfreulich zügig. Auch ließ sich unsere UHD-Player-Referenz DMP-UB900 von Panasonic dank HDMI-CEC gut über die TV-Fernbedienung steuern. Wir hätten uns im Test lediglich etwas größere Tasten gewünscht.  

52
Anzeige
Ausgewählte AV-Komponenten vom Online Fachhändler zu Top Konditionen mit Beratung 
qc_AV-01_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg
qc_AV-03_3_1635154545.jpg
>> Mehr erfahren bei

TV statt Leinwand 


Zur klassischen Grundausstattung eines anspruchsvollen Heimkinos gehören Leinwand und Beamer, keine Frage. Unsere zahl- und ideenreichen Leserkinos sind der beste Beweis dafür, dass mit einer hochwertigen, großen Leinwand und einer ordentlichen Surroundanlage echte Kino-Atmosphäre ins Eigenheim kommt.  Dort, wo kein Kinoraum einzurichten geht, ist ein Großbild-Fernseher häufig die Kinozentrale im Wohnzimmer. Dies ist auch sinnvoll so, denn eine Projektion setzt immer Dunkelheit im Raum voraus, während ein Fernseher auch in einem beleuchteten Zimmer gut funktioniert, solange das Umgebungslicht nicht allzu hell ist. Hier macht sich das Funktionsprinzip bemerkbar: Bei einem Fernseher schaut man die Lichtquelle (den Bildschirm) direkt an, während man das Bild eines Beamers indirekt anschaut – eben als reflektiertes Licht auf der Leinwand. Hierin liegt auch der Grund, weshalb eine Leinwand einen schwarzen Rahmen oder eine mattschwarze Maskierung haben sollte, damit der Kontrast der Beamers optimal wahrgenommen wird. Auf der anderen Seite wird eine neutrale Lichtquelle hinter dem Fernseher vielfach als angenehm empfunden, womit wir beim Thema Ambilight wären.  Das Ambilight von Philips-Fernsehern erweitert den visuellen Eindruck der Filmbilder über die Begrenzung des Fernsehers hinaus und verstärkt so das Erlebnis. Bitte lesen Sie hierzu auch unseren Service-Beitrag auf Seite 15. Mit einer Bildschirm-Leuchtdichte von über 400 Candela/qm im einfachen Betrieb (ohne HDR) bringt der 75PUS7101 kräftige Bilder in die Wohnstube, sozusagen helle Bilder für helle Räume in Leinwandgröße. Dennoch sollte man für Heimkino-Genuss mit dem Umgebungslicht sparsam sein (optimal wäre eine dezente Leuchte mit etwa 6500 Kelvin Farbtemperatur, was allerdings als „kühles Licht“ empfunden wird). Im Ambilight-Menü des PUS7101 ist die Einstellung „Neutralweiß“ ein Tipp für Cineasten, die lieber ein neutrales Umgebungslicht statt farbig-bewegter „Lichtspiele“ anschauen. 

Bildqualität 


Der Philips-Fernseher hat für Kinofans den Bildmodus „Film“ an Bord, der ohne Überschärfung und künstliche Kontraststeigerung einen natürlichen Look bietet. Eine Besonderheit ist, dass das 10-Bit-Panel des PUS7101 grundsätzlich – auch im Filmmodus – mit einem erweiterten Farbraum arbeitet, der über 80 Prozent des DCI-P3-Farbraumes abdeckt (DCI ist der Standard in den Digitalkinos). Dazu wird die Farbwiedergabe intelligent angepasst. Farbnuancen von weiß bis zu etwa 75 % gesättigten Farben (darunter die Hauttöne) werden dem HDTV-Standard entsprechend dargestellt, während stark bis voll gesättigte Farbtöne (z.B. Feuerwehrrot, die Farbe einer roten Chili oder intensives Grün) kräftiger ausfallen als bei anderen LC-Displays. Obwohl Philips mit seinem Farbmanagement über die Grenzen der HDTV-Normfarben hinausgeht, können wir dem PUS7101 eine sehr hohe Farbtreue attestieren. Als Praxistipp für den Einsatz als Wohnraumkino empfehlen wir zusätzlich zum Bildmodus „Film“ den Raumlicht-Sensor einzuschalten. In relativ dunkler Umgebung sollte das LED-Backlight über die Funktion „Kontrast“ auf 60 reduziert werden („Videokontrast“ in den erweiterten Bildeinstellungen verändert die Signalverarbeitung, „Kontrast“ stellt die maximale Backlight-Helligkeit ein). Der Philips-UHD-TV bringt helle Bilder für helle Räume, sein Schwarz wirkt daher nicht allzu tief, wenn er im dunklen Heimkino läuft. Unter Wohnraumbedingungen hingegen ist der Schwarzwert völlig ausreichend. Wer es mag, kann mit der Backlight-Steuerung „optimales Bild“ den wahrgenommen Kontrast noch steigern.  Bei HDTV- und Blu-ray-Wiedergabe zeichnet sich der Philips durch sehr gutes Upscaling und eine insgesamt ordentliche Bewegungsdarstellung aus. Je höher die Bewegungskompensation „Perfect Natural Motion“ eingestellt wird, umso glatter laufen die Bewegtbilder, und umso mehr Artefakte mischen sich ins Bild. Die Einstellung auf „Minimum“ mit eingeschalteter „Clear LCD“-Funktion reicht für eine entspannte Filmwiedergabe aus.   Im Test haben wir uns natürlich auch den „Marsianer“ auf Ultra-HD-Blu-ray mit HDR angeschaut.  Über HDMI1 und -2 ist die HDR-Wiedergabe möglich und funktionierte in unserem Test tadellos. Der Unterschied zwischen der Standard-Blu-ray und der 4K-HDR-Version mit ihrer größeren Bilddynamik in überlebensgroßen Bildern war beeindruckend, trotz des vergleichsweise hohen Schwarzwertes. Der Philips bietet beim HDR-Betrieb die wichtigsten Bildmodi wie Standard, Natürlich und Film als HDR-Versionen an; gleichzeitig bleiben die Einstellmöglichkeiten für Farbe, Kontrast etc. bei auch HDR-Wiedergabe erhalten. So lässt sich das Bild zusätzlich dem eigenen Geschmack anpassen.

Fazit

Der 190-cm-Fernseher 75PUS7101 der Marke Philips bringt Kinoflair in die eigenen vier Wände. Mit seinem lichtstarken Bild für UHD und HDR, Ambilight und seiner vielseitigen Smart-TV-Ausstattung ist der 75-Zöller ein TV-Highlight.

Preis: um 4500 Euro

Fernseher

Philips 75PUS7101

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

01/2017 - Herbert Bisges

Ausstattung

 
Kategorie UHD-TV (LED) 
Vertrieb TP Vision, Hamburg 
Telefon 0180 5010469 
Internet www.philips.de 
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1682/1036/335 
Gewicht in kg 51 
Schwarzwert (cd/m2) 0.2 
ANSI-Kontrast 1220:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6600 
Stromverbrauch Betrieb/Standby 178/0,3 
EU Energielabel A+ 
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 75/189/3840 x 2160 
Bildfrequenz 100 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Ja / Nein 
Tuner: DVB-T / -C / -S / -IP / HDTV 1/1/1/0/ Ja 
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Nein / Nein 
HDMI / VGA /Cinch-AV 4/0/1 
HDMI: CEC / ARC / 3-D / UHD (4K) Ja /1/ Nein /4 
Scart (in /out) 1/ Ja / Nein 
Audio-out: analog / opt. /koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhörer/separat einstellbar 1/ Ja 
Display-Port: 3D / UHD (4K) Nein / Nein 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Recorder 2/1/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online EPG / Multiroom: Server / Client Ja / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Einstellung pro Eingang / pro Bildsignal Ja / Ja 
Weißabgleich / Farbkalibierung Ja / Nein 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Nein / Nein 
Sprach- / Gestensteuerung Nein / Nein 
Sonstiges Dreiseitiges Ambilight 
Preis/Leistung sehr gut 
+ HDR-fähig 
+ breiter Betrachtungswinkel 
+/- brillantes Bild 
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 

Bewertung

 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%
Farbtreue (HDMI) 8%
Kontrastumfang (HDMI) 8%
Bewegtes Bild (HDMI) 7%
Gesamteindruck 8%
Bild DVB-Tuner 5%
Ton 5% :
Ton 5%
Ausstattung 30% :
Hardware 15%
Software 15%
Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%
Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%
Recording 5%
Menü Smart TV 5%
Menü Fernsehen 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren