Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
142_18194_2
Topthema: Music is in the summer air.
Musik ist Geschmacksache. Der Klang nicht.
Zu Hause und unterwegs: Der STUDIOART A100 bringt Studio-Klangqualität überall hin. Egal wo, er liefert Ihnen dank seines eingebauten Akkus bis zu acht Stunden bestes Musikvergnügen. Entscheiden Sie sich jetzt und erhalten Sie eine praktische Transporttasche geschenkt.
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Einzeltest: Philips 55PUS8602

Lichtstark

15716
Herbert Bisges
Herbert Bisges

Der 140-cm-Fernseher 55PUS8602 von Philips verbindet hochwertiges europäisches Design mit leistungsstarker Technik. In unserem TV-Labor sollte er zeigen, was er zu leisten imstande ist.

Den UHD-TV „PUS8602“ gibt es in zwei Größen, 55 Zoll (139 cm) und 65 Zoll (164cm). Bei seiner Gestaltung haben sich die Designer von Philips etwas Besonderes einfallen lassen. Ein Teil der Lautsprecher ist in einer separaten Lautsprecherleiste untergebracht, die von kleinen, starken Magneten unterhalb des Bildschirms gehalten wird. Wer den TV lieber aufhängen als aufstellen möchte, findet kleine Befestigungwinkel für die Lautsprecherleiste im Zubehör. Für unseren Test hatten wir die 55-Zoll-Version 55PUS8602 auf dem Prüfstand. Sehen wir uns zunächst die Anschlussmöglichkeiten und Software-Features des schicken Oberklasse-TVs an.

Ausstattung

Vier HDMI-Eingänge bietet der UHD-TV, alle unterstützen den HDMI-Audiorückkanal ARC für eine Soundbar oder eine Surroundanlage. Die Eingänge HDMI 1 und 2 verarbeiten Ultra-HD-Material mit HDR bis zu 60 Hertz Bildfrequenz. Ein analoger YUV-Eingang, ein optisch-digitaler Tonausgang, ein Kopfhörerausgang und zwei USB-Schnittstellen sind weitere Anschlussmöglichkeiten des 55PUS8602. Eine USB-Festplatte kann für USB-Recording und zeitversetztes Fernsehen registriert werden oder auch dazu genutzt werden, die Speicherkapazität des Smart-TVs für Online-Apps wie z.B. Games aus dem Google Play Store zu erweitern. Dazu kommen kabelgebundenes LAN und WLAN, um den Smart-TV mit dem Heimnetzwerk und dem Internet zu verbinden. Die HDTV- und UHD-Ausstattung des Philips entpricht dem heutigen Stand der Technik, denn die TV-Tuner verarbeiten DVB-T2 HD und Kabelfernsehen sowie Satellitenempfang. Über Satellit geht das TV-Vergnügen bis hin zu 4K-TV und HDR. Für verschlüsselte Sender gibt es einen CI-Plus-Schacht, um entsprechende Dekodermodule einzusetzen. Das Smart-TV-System des PUS8602 ist Android-TV in der aktuellen Version Android N (Nougat). Der Android-TV überzeugte in unserem Test mit einer recht schnellen Navigation. Die Apps stammen entweder aus der Philips-App-Galerie oder dem Google Play Store. Seit einem Android-Nougat-Update ist auch Amazon Video bei den vorinstallierten Videodiensten, zu denen auch Netflix und Youtube gehören. Ein positiver Nebeneffekt des Android-TV-Systems ist, dass sich die zuletzt genutzten Funktionen bzw. Apps automatisch auf den ersten Plätzen in den Hauptmenüs befinden. Innerhalb des Heimnetzwerks kann der Philips-TV sowohl als Client auf ein NAS (Netzwerkspeicher) zum Abspielen von Musik oder Videos zugreifen als auch als eine Art DLNA-Server Inhalte über das Netzwerk auf andere Geräte streamen.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2000 Euro

Philips 55PUS8602

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren