Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Vergleichstest: Philips 47PFL7008K

Philips 47PFL7008K

8377
Herbert Bisges
Herbert Bisges

Der schlanke Philips 47PFL7008K ist in zwei Gehäusefarben erhältlich; in Weiß oder in einem dezenten, fast schwarzen Dunkelgrau. 

Ausstattung


Bis auf analoge AV-Ausgänge bietet der Philips eine nahezu ideale Ausstattung.
Alle gängigen DVB-Tuner sind ebenso an Bord wie HDMI- und USB-Schnittstellen. Mit der neuen 7008er-Familie bieten erstmals TV-Modelle der Philips-Oberklasse das dreiseitige Ambilight. Das Ambilight lässt sich unter anderem an die heimische Wandfarbe anpassen und fürs Heimkino auf ein neutralweißes Hintergrundlicht umschalten. Unten im Gehäuse ist eine Skype-Kamera sehr unauffällig integriert. Soll die Kamera ungenutzt bleiben, kann man deren Linse mit einem Handgriff verschließen. 3D macht der Philips übrigens mit Polfilter-Technik. 

Bedienung


Obwohl die Menüsteuerung bisweilen etwas zäh funktioniert, konnte mich die Philips-Bedienung überzeugen: Die mitgelieferte Funk-Fernbedienung hat die verschiedensten Anwendungen voll im Griff, denn sie vereinigt den klassischen „Geber“ mit einer pfiffigen Multimediatastatur und integrierter Pointing-Funktion für entsprechende Apps und Internet- Seiten. Dank Funkverbindung entfällt das Zielen auf den Fernseher mit der Fernbedienung, und der „Mauszeiger“ lässt sich aus dem Handgelenk bewegen, solange der Daumen auf der OK-Taste liegt. Lobenswert finde ich, dass sich der Nutzer nur mit einem Steuerungsgerät befassen muss. 

Bild und Ton


Während die 7000er des letzten Jahres noch einen Standfuß mit integrierten Lautsprechern hatten, befinden sich nun alle Schallwandler im Gehäuse des 47-Zöllers. Das klangliche Ergebnis kann sich angesichts der schlanken Bauform gut hören lassen. Sehr gute Heimkino-Performance liefert der Philips schon mit dem werkseitig voreingestellten Film-Modus und dem Bildformat „nicht skaliert“ für HD-Quellen. Perfektionisten können zusätzlich zwei „ISF“-Presets für hellere oder dunklere Umgebung persönlich abstimmen. Bis auf (Halo-)Artefakte, die sich in jeder Einstellung (außer „aus“) der „Natural True Motion“ finden lassen, verrichtet die Bewegungskorrektur gute Arbeit und sorgt für flüssige Bewegungsabläufe: Der Bildmodus „Standard“ hat einen recht harten, kühlen Look; zum Glück bietet der Philips eine Assistenten-Funktion für die persönliche Abstimmung. 

Fazit

Der neue 7008er-Philips-Fernseher überzeugt mit seiner Bildqualität ebenso wie mit seiner üppigen Ausstattung sowie der multifunktionalen Fernbedienung. So schiebt sich der 47PFL7008K knapp an der Konkurrenz vorbei und wird Testsieger in der Oberklasse.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1600 Euro

Philips 47PFL7008K

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Kategorie LCD-TV (LED) 
Klasse Oberklasse 
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1065/696/226 
Gewicht in kg 17 
Schwarzwert (cd/m2) 0.04 
ANSI-Kontrast / Maximalkontrast 1001:1/2853:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) ca. 6800 
Stromverbrauch Betrieb/Standby 56/0,2 
EU Energielabel A+ 
Bilddiagonale in Zoll / cm /Auflösung 42/107/1920 x 1080 
Tuner: Analog / DVB-T / -C / -S / HDTV 1/1/1/1/ Ja 
Bild im Bild / mit 2 Tunern Nein / Nein 
3D-Verfahren Polarisation 
Anzahl 3D-Brillen
HDMI / Componenten / Scart 4/1/1 
HDMI: CEC / ARC / 3-D Ja /4/ Ja 
VGA / Cinch-AV / S-Video 0/0/0 
Stereo-Out / Digital-Out (opt./koax.) 0/1/1/0 
Kopfhörer/separat regelbar 1/ Ja 
USB: Anz. /Foto / Musik / Video / PVR 3/ Ja / Ja / Ja / Ja 
LAN / WLAN Ja /integriert 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Bildeinstellung pro Eingang / mit Offset und Gain Ja / Ja 
Fernbedienung beleuchtet / programmierbar Nein / Nein 
Timer / Kindersicherung Ja / Ja 
Raumlichtsensor / Local Dimming Ja / Nein 
Standfuß dreh- / neigbar Ja / Nein 
Sonstiges Ambilight, Kamera 
Vertrieb TP-Vision 
Telefon 069 6680 1010 
Internet www.philips.de 
Preis/Leistung sehr gut 
Testurteil ausgezeichnet 
+ dreiseitiges Ambilight 
+ ISF-Kalibrierungsfunktion 
+/- sehr gutes Bild 
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 

Bewertung

 
Bild (HDMI) 45% :
Schärfe (statisch) 6%
Farbtreue 8%
Bewegtbild 8%
Kontrast 6%
Artefakte 5%
Geometrie / 3D 5%
Gesamteindruck 7%
Bild HDMI 45%
Bild Scart
Bild DVB
Ton 5% :
Ton 5%
Ausstattung 20% :
Hardware 10%
Software 10%
Verarbeitung 15% :
Verarbeitung 15%
Bedienung 15% :
Inbetriebnahme 5%
Fernbedienung 5%
Menü 5%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren