Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
61%
Nein
39%

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Einzeltest: Panasonic TX-55CXW804

Kino-Feeling vorprogrammiert

11467
Herbert Bisges
Herbert Bisges

Kann es etwas Wichtigeres geben als ein gutes Bild? Ja – ein richtig gutes! Oder besser gesagt ein Bild, das sehr gut ausschaut und gleichzeitig sehr richtig ist. Der neue Panasonic TX-55CXW804 verspricht eine solche Qualität; wir haben ihn auf den Prüfstand gestellt.

Der TX-55CXW804 von Panasonic steht leicht nach hinten geneigt auf einer Metallkufe, die hinter dem Display einen dezenten Bogen schlägt. Eine optimale Aufstellung für ein Lowboard; als Alternative kann man den schlanken UHD-Fernseher natürlich auch an die Wand hängen. 

Ausstattung


Panasonic hat dem 55-Zöller ein Ausstattungspaket mitgegeben, das kaum einen Wunsch unerfüllt lässt. Laut den technischen Angaben ist er sogar darauf vorbereitet, später per Update HDR-Video (HDR: High Dynamic Range) wiedergeben zu können. Mit der getesteten Software unterstützt sein Mediaplayer schon jetzt Ultra-HD-Video mit HEVC-Komprimierung und 10 Bit Farbtiefe. Die UHD-Zukunft kann also kommen, ebenso wie das HEVC-kodierte DVB-T2, für das er bereits vorbereitet ist. Alle DVB-TV-Tuner sind doppelt an Bord und unterstützen die gleichzeitige Darstellung von 2 Fernsehbildern sowie USB-Recording unabhängig vom laufenden Programm. Für DVB-T und -C bietet der Fernseher sogar eine minutengenaue Aufnahmesteuerung, die sich nach dem tatsächlichen TV-Signal richtet (leider nicht für Satellit). Der Panasonic-Fernseher kann unter anderem im Heimnetzwerk auf Netzwerk-Quellen zugreifen oder selber als DLNA-Server Medien (z.B. von der USB-Festplatte) anderen Fernsehern zur Verfügung stellen oder ein Live-TV-Signal als DVB>IP-Server ins Netzwerk streamen, sodass es im ganzen Haus per LAN oder WLAN über einen DVB>IP bzw. SAT>IP-Empfänger genutzt werden kann. Zur Hardware-Ausstattung gehören neben drei 4K-fähigen HDMI-Schnittstellen ein SD-Kartenleser, USB 2.0 (zweifach) und 3.0, LAN, WLAN, S/PDIF, Scart und YUV. CI-Plus steht als Schnittstelle für Entschlüsselungsmodule übrigens doppelt zur Verfügung. 
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 2500 Euro

Panasonic TX-55CXW804

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren