Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Nutzen Sie Musikstreamingdienste wie z.B. Spotify?
Ja
Nein
Ja
42%
Nein
58%

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Einzeltest: Hisense LTDN65K700

Smartes Schwergewicht im Großformat

12300
Herbert Bisges
Herbert Bisges

Mit gut 36 Kilogramm übertrifft der Ultra-HD-Fernseher 65K700 von Hisense viele handelsübliche Fernseher allein schon an Gewicht. Ob der Großbild-TV auch technisch ein Schwergewicht ist, sollte sich in unserem Test zeigen.

Die 164 cm Bilddiagonale des Hisense- Fernsehers werden von einem schicken,  gebürsteten Metall rahmen umfasst.  Trotz seines stattlichen Gesamtgewichts ist die Bauform insgesamt schlank gehalten, so dass der UHD- TV auch an der Wand aufgehängt eine gute Figur macht.

Ausstattung


Für den Fernsehempfang ist  der 65K700 mit einem Multituner für Kabel,  DVB-T und Satellit ausgerüstet, verschlüsselte  Sender (wie HD+ oder Sky) lassen sich über ein  entsprechendes Modul samt Smartcard im CI- Plus-Schacht des Fernsehers decodieren. Bei Satellitenempfang über  Astra 19,2° Ost  kann die Sendersortierung nach dem LCN- Verfahren (LCN: Logical Channel Numbering)  für Deutschland gewählt werden, was für viele  Nutzer eine praktische Vorsortierung darstellt.  Wer mehrere Satelliten gleichzeitig (etwa über  einen DiSEqC-Multischalter) anpeilt oder Zugriff auf die maximale Anzahl von Astra-Programmen einschließlich Ultra-HD haben will, muss hingegen einen vollständigen Suchlauf ohne LNC-Sortierung durchführen. Der 65-Zöller ist mit einem Ultra-HD-Panel  ausgerüstet, das  einen  erweiterten Farbraum abbilden kann, der nahezu dem DCI-P3- Farbraum  der Digitalkinos entspricht.  Vermutlich ist es  die Kombination von Ultra-HD-Auflösung und LED-Beleuchtung mit erweitertem Farbraum,  die der Hersteller in der eigenen Bezeichnung  .ULED. zusammenfasst. Im Bildmodus .Theater. wird der erweiterte Farbraum übrigens  auf den .normalen. HDTV-Farbraum Rec.709  beschränkt. Ansschlusstechnisch bietet der Hisense-TV  eine gute  Auswahl von analogen Eingängen  wie Scart und YUV, einen separat einstellbaren  Kopfhörer-Ausgang sowie zahlreiche digitale Schnittstellen. Dazu gehören vier HDMI- Schnittstellen, von denen zwei 4K-Signale bis  60 Hz unterstützen, Digitalton über einen optischen Ausgang und HDMI-ARC sowie eine  USB-3.0- und  zwei USB-2.0-Schnittstellen  für USB-Recording und Medienwiedergabe.  WLAN und Ethernetanschluss machen den  Fernseher zudem netzwerk- und internettauglich.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 3000 Euro

Hisense LTDN65K700

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren