Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Fernseher
20.10.2015

Einzeltest: Hisense H55NU8700

Hingucker

15218
Herbert Bisges
Herbert Bisges

Schon beim Auspacken merkt man: Hisense legt beim ULED-TV H55NU8700 Wert auf Verarbeitungsqualität. Wir haben den Ultra-HD-Fernseher im TV-Labor unter die Lupe genommen und sagen Ihnen, was er zu bieten hat.

Schön gemacht: Das Gehäuse des H55NU8700 von Hisense ist in einem schlanken 360-Grad-Design mit schwarzem Hochglanz-Kunststoff und einem dezenten, sorgfältig verarbeiteten Metallrahmen gestaltet. Mitgelieferte Abdeckungen sorgen für eine geschlossene Rückansicht, sofern hinreichend dünne und flexible Anschlusskabel verwendet werden. Der gleichermaßen solide wie elegante Standfuß ist passend zu dem Slimdesign aus Metall gefertigt und hat eine chromglänzende Oberfläche. 

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Ausstattung


Als gut ausgestatteter Ultra-HD-Fernseher unterstützt der Hisense TV-Empfang über Kabelanschluss, Satellit und Antenne, einschließlich UHD-TV über Satellit und DVB-T2 HD. Um verschlüsselte TV-Angebote zu nutzen, kann man ein entsprechendes CI+-Modul hinter dem Display in den CI-Plus-Schacht einsetzen. Auf 3D-Technik hat Hisense verzichtet. Zwei der drei HDMI-Eingänge am H55NU8700 entsprechen dem HDMI-2.0-Standard. Sie unterstützen damit Ultra-HD-Signale (und HDR) mit 60 Vollbildern pro Sekunde, während der dritte lediglich für Ultra-HD-Zuspielung bis 30 Bildern pro Sekunde geeignet ist. Mit HDR10 und HLG werden die in Europa relevanten HDR-Standards unterstüzt. Mit der automatischen Erkennung von HDR-Sendungen haperte es zum Zeitpunkt unseres Tests allerdings noch, ein Firmware-Update für diese Funktion und weitere Verbesserungen sind für Ende 2017 bereits geplant. Zwei USB-Schnittstellen ermöglichen es, den Fernseher mit Fotos, Videos und Musik von einem Datenspeicher zu füttern, wobei UHD- und HDR-Inhalte in unserem Test über USB problemlos erkannt und wiedergegeben wurden. Zudem lässt sich über USB sehr einfach eine externe Festplatte für Aufnahmen und zeitversetztes Fernsehen an den Hisense-TV koppeln. Als Tonausgänge stehen HDMI mit ARC-Funktion, ein optischer Digitalausgang sowie ein klassischer Kopfhöreranschluss (für 3,5-mm- Klinkenstecker) bereit. Darüber hinaus gibt es noch YUV- und Video- Eingang als Cinchanschlüsse auf der Rückseite. 

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1200 Euro

Hisense H55NU8700

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren