Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Bowers & Wilkins 705 Signature
Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.
190_19865_2
Topthema: Wilson Audio Alexia 2
Die Profis
25 Jahre als HiFi-Journalist hat es gebraucht, bis meine erste „professionelle“ Begegnung mit einem Lautsprecher aus Provo, Utah Realität geworden ist. Sie dürfen sicher sein, dass ich kaum einem Test in meiner Laufbahn so entgegengefiebert habe wie diesem hier
187_19803_2
Topthema: Schwere Geschütze
Goya Acoustics Moajaza
Der internationale High End Markt ist kein leichtes Betätigungsfeld für einen Hersteller. Goya Acoustics möchte trotzdem genau hier einsteigen und scheut dabei keine Anstrengungen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi-Tassen, 4 Motive, auch als Set
offerbox_1528885231.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: DVD Film
20.10.2015

Filmrezension: Magic Mike (Concorde)

Magic Mike

7307
Timo Wolters
Timo Wolters

Waschbrettalarm in Steven Soderberghs Tanzfilm mit BotschaftMagic Mike ist der Topstar im Stripper-Team von Dallas. Seine Auftritte bringen die Kohle und lassen seinen Chef davon träumen, irgendwann mit dem Team nach Miami zu wechseln und dort richtig Geld scheffeln zu können.

Mike jedoch würde sich gerne als Möbeldesigner verwirklichen, scheitert aber immer wieder aufgrund nicht gewährter Kredite. Als er den jungen Adam kennen lernt, der sich schnell als Jungstar im erotischen Tanzbusiness erweist und das Leben aus Drogen, Alkohol und schnellem Sex in vollen Zügen genießt, merkt Mike, dass er sich entscheiden muss, wie er weiter macht ... Im zentralen Dialog zwischen Adam und Mike dankt der Jungstar dem Toptänzer dafür, dass er ihn in diese Szene geführt und ihm all den Spaß, die Mädchen und das Geld ermöglicht hat. Spätestens hier merkt der Zuschauer, dass es eigentlich das falsche Leben ist. Steven Soderbergh schmückt diese Erkenntnis mit gut getimten Tanzszenen und toller Musik. Hauptdarsteller Channing Tatum, der sich vor seiner Schauspielkarriere als Striptänzer verdingte, liefert nicht nur die Idee zum Film, sondern auch gemeinsam mit dem süffisant auftretenden Matthew McConaughey eine bravouröse Vorstellung ab. 

Bild und Ton


Mit guten Kontrasten und angenehmer Schärfe punktet das Bild der DVD. Gerade die bunt beleuchteten Tanzeinlagen lassen den Film echt und strahlend erscheinen. Da verzeiht man gelegentliche Unruhen. Beim Ton dominieren abseits der Musikszenen die Dialoge. Wenn der Soundtrack jedoch zum Einsatz kommt, werden alle Lautsprecher effektvoll und dynamisch bedient. 

Extras


Das sechsminütige Feature „Backstage“ zeigt, dass außer Channing Tatum keiner der Darsteller zuvor auf ähnliche Weise getanzt hatte, was durchaus für komische Momente am Set sorgte.

Fazit

Kurzweiliger Tanzfilm, der die „Burlesque“-Sichtweise vertauscht.
Magic Mike (Concorde)

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!