Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
15% auf Akustikelemente
offerbox_1590658558.jpg
>>mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
61%
Nein
39%

Kategorie: DVD-Anlagen
20.10.2015

Einzeltest: Final FVSS-2001 / 90i / S95 - Seite 2 / 2

Faszination Unterhaltungselektronik

Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

DVD Receiver Final FVSS-201

Der fl ache, gut verarbeitete FVSS-201 vermag nahezu alle Arten von „runden Scheiben“wiederzugeben; neben DVDs und CDs spielt er MP3-CDs, Video-CDs und CDs mit MPEG- 4-Formaten klaglos ab. Selbstverständlich kommt der HD2001 mit Tonformaten à la Dolby Digital, DTS und Prologic glänzend klar; für die 2.
1-Wiedergabe werden diese Surroundsignale natürlich in ein Virtual-Surround- Format gewandelt, welches dann über die zwei Lautsprecher wiedergegeben werden kann. Praktisch ist zudem, dass das Setup des Receivers kinderleicht vonstatten geht, vorgefertigte Konstellationen der Final-Lautsprechersets werden einfach per Knopfdruck abgerufen, und schon kann´s fast losgehen. Sämtliche Parameter wie Trennfrequenz und Pegel sind nämlich werksseitig schon auf das Lautsprecherprogramm von Final abgespeichert. Lediglich die Entfernung zum Hörplatz muss der Besitzer noch eingeben. Neben einem RDS-tauglichen Radiotuner hat der FVSS-201 eine Reihe praktischer Funktionen und Anschlüsse zu bieten. Zum einen sammelt er mit HDMI-Anschlüssen, S-Video, sowie YUV-Ein- und -Ausgängen, Scartanschluss und diversen Audio-Eingängen Pluspunkte. Zum anderen kann ein USB-Speicherstick oder eine USB-Festplatte angeschlossen werden, und ein eingebauter Videoscaler wandelt jedes Videosignal von DVD in die höhere 1080p-Aufl ösung um. Zwei kräftige Digital-Endstufen mit etwa 74 Watt Leistung an 4 Ohm liefern ausreichend Leistung auch für höhere Lautstärken. Die Ausstattung des FVSS-201 ist somit mehr als durchschnittlich und reicht für die allermeisten Anwendungen völlig aus. Die Bedienung des Receivers ist nicht zuletzt dank der übersichtlichen Fernbedienung und den klar strukturierten Menüs selbst für Einsteiger kein Problem.

Bild und Ton

Der DVD-Receiver liefert ein scharfes Bild mit natürlichen Farben, der DVDPlayer kann problemlos mit guten Stand-alone Geräten mithalten. Im Stereobetrieb produziert die Final-2.1-Kombi das gewohnt typische glasklare Klangbild eines Elektrostaten: Präzise, detailreich und mit seidigem Hochton zaubert die 90i eine wunderschöne Bühne in unseren Hörraum. Selbst höhere Lautstärken machen den flachen Folienstrahlern nichts aus, denn diese reproduzieren eine beachtliche Dynamik. Auch wenn der erdige „Punch“ eines Konus-Lautsprechersystems prinzipbedingt anders klingt, gehören die Elektrostaten 90i nicht zu den zurückhaltenden „Leisetretern“. Im Tiefton liefert der S95-Subwoofer zudem ausreichend Druck; lediglich aufgrund seiner hohen Trennfrequenz von rund 150 Hertz sollte er nicht zu weit von den Hauptlautsprechern aufgestellt werden, um das sehr homogene Klangbild der Kombi nicht auseinander zu reißen. Der Hörtest mit Dolby-Digital-kodierten DVDs im Virtual-Surround- Modus verlief erstaunlich beeindruckend. Klangeffekte, die klar erkennbar von hinten ertönen sollen, erzeugt die Final Kombi auf eine ihr eigene Art: Sie umhüllt den Zuschauer mit einer sanften Klangwolke, die sich bis hinter den Hörplatz erstreckt. Offensichtlich eignen sich die sowohl nach vorne als auch nach hinten abstrahlenden Elektrostaten besonders gut, um einen räumlichen Effekt zu erzielen.

Fazit

Das 2.1-Komplett-Heimkino von Final besticht durch seine gediegene Verarbeitung und den extrem fl achen, wunderbar zu integrierenden Elektrostaten-Lautsprechern. Es bietet auch in technischer Hinsicht alles, was zu einem modernen Heimkino gehört, ist obendrein einfach zu installieren und klingt hervorragend gut. Die Kombi aus FVSS-201, 90i und S95 ist daher nicht nur für Platzsparer, sondern auch für anspruchsvolle Heimkinofans mit einem Faible fürs „Besondere“eine ganz heiße Empfehlung.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 1990 Euro

Final FVSS-2001 / 90i / S95

Referenzklasse


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren