Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: DVB-T Receiver ohne Festplatte
20.10.2015

Einzeltest: Telestar digiHD TT 5 IR

Volles Programm

13890
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Ab dem 29. März 2017 sind die privaten TV-Programme über Antenne nur noch über das Angebot „freenet TV“ zu sehen.

Wir haben uns den Telestar digiHD TT 5 IR angeschaut, mit dem man auch weiterhin alle Sender empfangen kann.Der Telestar digiHD TT 5 IR kann alle via DVB-T2 ausstrahlenden Angebote empfangen. Neben den unverschlüsselten Angeboten von ARD und ZDF ist er dank eingebautem Irdeto-Verschlüsselungsverfahren auch in der Lage, die unter der Marke freenet TV verbreiteten Privatsender zu entschlüsseln. 

Ausstattung


Der Telestar-Receiver ist klein und kompakt und fällt im TV-Schrank kaum auf. Auf seiner Frontseite sind keine Tasten zu finden. Auch auf ein Display hat der Hersteller komplett verzichtet. Einzig eine kleine LED-Leuchte gibt über den Betriebszustand Auskunft. Damit eignet sich der Telestar optimal, wenn man das Gerät im dunklen Heimkino oder Schlafzimmer betreiben möchte. Die Rückseite bietet neben dem Eingang für das Antennenkabel den HDMI-Ausgang zum Anschluss an den Fernseher, einen optischen Digitalausgang zur Verbindung mit einer HiFi-Anlage oder einem Soundbar sowie einen LAN-Ausgang und eine USB-Buchse. An der Geräteaußenseite ist zudem ein Miniklinkeneingang zu finden, über den man den Fernseher oder die HiFi-Anlage mit passendem Adapterkabel verbinden kann. Da die Programme bei DVB-T2 je nach Region auf unterschiedlichen Frequenzen ausgestrahlt werden, gilt es zunächst eine automatische Frequenzsuche durchzuführen. Anschließend können die gefundenen Programme individuell in der Gesamtliste oder eine der verfügbaren Favoritenlisten sortiert werden. Der Telestar digiTT 5 IR überzeugt im Praxistest mit sehr schnellen Umschaltzeiten. Der elektronischen Programmführer gibt eine Übersicht über die aktuell laufenden und die nachfolgenden Sendungen. Weitere Informationen zum Programm oder die aktuellen Nachrichten sind über den eingebauten Teletext-Decoder abrufbar. Ist der Receiver über LAN-Kabel mit dem heimischen Router verbunden, stellt er sogar aktuelle Wetterdaten für Ihren Wohnort bereit. Sonstige Netzwerk- und Internetdienste werden derzeit nicht unterstützt. Die USB-Schnittstelle ist zum Anstecken von externen Festplatten und Speichersticks gedacht. Hierauf befindliche Mediendateien wie Fotos, Filme und Musik kann der Telestar über einen eingebauten Mediaplayer verlustfrei wiedergeben. 

Bild und Ton


Bereits seit 31. Mai 2016 ist das neue DVB-T2 HD-Fernsehen mit sechs Programmen im Testbetrieb. Der Telestar gibt die HDTV-Sender in Full-HD-Qualität auf unserem Referenzfernseher wieder. Über HDMI und den optischen Digitalausgang werden zusätzlich Mehrkanaltonspuren ausgegeben. Möchte man Dolby-Digital-Ton nutzen, muss diese Funktion einmalig im Menü aktiviert werden.

Fazit

Mit dem Telestar digiHD TT 5 IR sind Sie bereits heute auf das komplette DVB-T2-HD-Angebot vorbereitet. Der freenet-TV-taugliche Receiver überzeugt hierbei mit schnellen Umschaltzeiten, Full-HD-Bildqualität und einem integrierten Medienabspieler für Ihre Foto-, Film- und Musikdateien.

Preis: um 100 Euro

Telestar digiHD TT 5 IR

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis (in Euro) 100 
Vertrieb Telestar, Ulmen 
Telefon 02676 95200 
Internet www.telestar.de 
- freenet-TV-tauglich, HDMI, optischer Digitalausgang, Mini-Klinken-AV, LAN, USB, Favoritenlisten, elektronischer Programmführer, Teletext, Auto-Standby, Standbild, Sleeptimer, USB-Mediaplayer 
Abmessungen (B x H x T in mm): 180 x 40 x 100 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in Watt: 5,7/0 
aktuelle SW-Version im Test: 2.5 
+ freenet TV-tauglich / USB-Mediaplayer 
- Nein 
Klasse: Mittelklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 

Bewertung

 
Bild: 25%
Ton: 15%
Ausstattung: 20%
Verarbeitung: 10%
Bedienung: 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren