Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
ViewSonic PX747-4K
Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.
106_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis...
84_16678_2
Topthema: Smartes OLED-Heimkino in 55 Zoll
Philips 55OLED803
Auf der IFA 2018 präsentierte Philips seine OLED-Fernseher der neuen 803- und 903-Baureihen. Wir haben den 55OLED803 direkt nach der Messe auf den Prüfstand gestellt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Download
20.10.2015

Musikrezension: Max Raptor - Portraits (Naim Label)

Max Raptor - Portraits

4463
Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Max Raptor ist in meinen Augen eine absolute Wohltat unter den Bands, die den verlustfreien Download ihrer Musik anbieten. In ihren Anfängen spielten die Jungs noch New Metal, betrachten diese Ära aber heute als Wegbereiter zu dem, was sie heute von sich geben, und das ist schwer kategorisierbar.

Das ist ein bisschen Punk, eine Prise New-Wave und sicher auch noch etwas Pop, mischt sich aber als Ganzes zu einer wirklich anhörenswerten Mischung. Insgesamt kann man natürlich die New-Metal-Einflüsse heraushören; die mit einem typischen blechernen Punk-Live-Sound abgemischten Gitarren zeigen dem Hörer jedoch irgendwie, dass Gesellschaftkritik nicht zu kurz kommt und animieren deswegen zu genauerem Hinhören. Mit diesem Album wollen uns die Engländer sagen, dass in jedem von uns eine Spur Hass und menschliche Schwäche steckt – und zelebrieren das in vollen Zügen. Alkoholexzesse, häusliche Gewalt und Neid werden in den Stücken thematisiert, flott gespielt und musikalisch höchst niveauvoll dargeboten. Qualitativ ist das gewohnt gutes Material von Naim Label, in dieser Beziehung muss man bei den Produktionen der Grünen nie Abstriche machen. Das mag nicht des Highenders bevorzugtes Musikmaterial sein, trotzdem freut sich der Musiksammler, dass im Download-Ordner auch mal etwas anderes, härteres ruht, um abgespielt zu werden, wenn die Stimmung passt. Runterladen!.www.naimlabel.com

Verfügbar als:

 Compact Disc
 FLAC 48 kHz, 24 Bit
 WAV 48 kHz, 24 Bit
 FLAC 44,1 kHz, 16 Bit
 WAV 44,1 kHz, 16 Bit
 MP3 320 kpbs, 44,1 kHz, 16 Bit
Max Raptor - Portraits (Naim Label)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren