Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
320_14726_1
Anzeige
Topthema: HiFi Test
Gerät des Jahres 2022
Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
Neu im Shop
Raumakustik verbessern durch Schallabsorber
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Download
20.10.2015

Musikrezension: Trichotomy – Variations (Naim Audio)

Trichotomy – Variations

Download Trichotomy – Variations (Naim Audio) im Test, Bild 1
2019

Mit Trichotomy haben wir eine Neuerrungenschaft ausgemacht, die aufhorchen lässt. Wie der Name bereits andeutet, handelt es sich um ein Jazztrio in der klassischen Besetzung Piano, Kontrabass, Schlagzeug.

„Variations“ ist bereits das dritte Album der Australier, allerdings das erste, das international erhältlich ist – Naim sei’s gedankt. Die drei Jungspunde aus Down Under lernten sich am Queensland Konservatorium kennen und beschlossen 1998, fortan gemeinsam die Jazz- Festivals ihrer großen Insel unsicher zu machen. Dabei können sie als Vorteil verbuchen, dass sie mit ihrer melodiösen und durchaus zugänglichen Art nicht nur eingefleischten Jazzern gefallen. Als Vergleich mag Pat Metheny herhalten, aber auch das Esbjörn Svensson Trio ist nicht nur wegen der Besetzung ein guter Anhaltspunkt. Es geht also durchaus allgemeinverträglich und modern zur Sache, wobei ganz im Sinne der Idee des Jazz die verschiedensten Einflüsse nicht nur erlaubt sind, sondern auch ungeniert in die Eigenkompositionen einfließen. Aphex Twin, Tortoise oder doch lieber Strawinsky? Geht alles und wird hier virtuos, aber nicht überladen dargeboten. Da wechseln sich durchdacht komponierte Passagen mit fließenden Improvisationen ab, da wird soliert und zusammengespielt. Musikalisch sind Trichotomy ganz klar eine Empfehlung, nicht nur für alle, die mit dem Format Jazztrio etwas anfangen können. 

www.naimlabel.com

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-03_3_1637747778.png
>> Mehr erfahren

Verfügbar als:


 Hi Definition FLAC 24 Bit, 48 kHz
 Hi Definition WAV 24 Bit, 48 kHz
 CD-Qualität FLAC 16 Bit, 44,1 kHz
 CD-Qualität WAV 16 Bit, 44,1 kHz
 MP3 320 kbps, 44,1 kHz

Download

Trichotomy – Variations (Naim Audio)


07/2010 - Elmar Michels

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren