Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren
Frage des Tages
Haben Sie einen Subwoofer?
Ja
Nein
Ja
53%
Nein
47%

Kategorie: Download
20.10.2015

Musikrezension: Artur Pizarro - Albéniz Iberia and Granados Goyescas (Linn Records)

Artur Pizarro - Albéniz Iberia and Granados Goyescas

2328
Elmar Michels
Elmar Michels

Es gibt bei jedem Musiker Stücke, die das Künstlerleben entscheidend prägen. Beim portugiesischen Pianisten Artur Pizarro waren es die spanischen Komponisten wie Albéniz und Granados, die er von frühester Kindheit an kennenlernte, weil seine Großmutter zu Hause Klavier spielte und Klavierunterricht gab.

Mit von der Partie in Pizarros Elternhaus war Evaristo Campos Coelho, der über einen Studienfreund sogar mit den Komponisten in Kontakt stand. Die „Requiebros“ und die „Quechas“ aus Granados’ Klavierzyklus „Goyescas“, die auf der vorliegenden Einspielung vertreten sind, gehörten beispielsweise zum festen Repertoire, das Pizarro quasi mit der Muttermilch aufgesogen hat. Die Auswahl der spanischen Pianisten und Komponisten ist jedoch nicht nur autobiografisch begründet, auch musikalisch sind sie eine Widmung wert – zumal sie nicht gerade zum Aufnahme-Mainstream-Pflichtprogramm gehören und daher für den interessierten Hörer sicher besonders wertvoll sind. Albéniz’ „Iberia“-Zyklus, sein bekanntestes Werk stellt höchste Anfordeungen an den Interpreten. Hier bringt Artur Pizarro sowohl Musikalität als auch Fluss in das hochkomplexe Material. Aufnahmetechnisch brillant überzeugt die Einspielung auch durch das Engagement Pizarros bei den Details. Kein Aufwand erscheint ihm zu groß, so ließ er sich von Blüthner ein Instrument bauen, das den Klang des beginnenden 20. Jahrhunderts wiedergibt: Etwas schlanker als heute üblich, mit unmittelbarem Antritt, jedoch mit der Zuverlässigkeit und der Haltbarkeit eines neuen Instruments. Das mag sowohl zum vorzüglichen Klang als zur Motivation beigetragen haben – jedenfalls gehört diese Interpretation in jede Klaviermusik-Sammlung. 

www.linnrecords.com



Verfügbar als:

Hybrid-CD (CD, HDCD, SACD)
Studio Master (192) FLAC 24 Bit 192 kHz
Studio Master FLAC 24 Bit, 88.2 kHz
Studio Master WMA 24 Bit, 88.2 kHz
CD-Qualität FLAC 16 Bit, 44,1 kHz
CD-Qualität WMA 16 Bit, 44,1 kHz
MP3 320 kbps, 44,1 kHz
Artur Pizarro - Albéniz Iberia and Granados Goyescas (Linn Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren