Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
Neu im Shop
ePaper Jahres-Archive, z.B. LP
offerbox_1641647363.png
>>als Download hier

Kategorie: Docking Stations
20.10.2015

Einzeltest: Boston Acoustics Duo-i plus

Stressbewältigung

Docking Stations Boston Acoustics Duo-i plus im Test, Bild 1
3439

Für den modernen Menschen ist es längst zur Gewohnheit geworden, Dateien auf iPods oder seinem Telefon immer bei sich zu haben. Und die müssen auch abseits der HiFi-Anlage abspielbar seinMusik von iPod kann, das wissen wir längst, richtig gut klingen.

Docking Stations Boston Acoustics Duo-i plus im Test, Bild 2
Da viele bereits auf den Trichter gekommen sind und es zur Gewohnheit geworden ist, die Musiksammlung auf dem kleinen Apple-Player zu speichern, ist es natürlich sinnvoll, am Arbeitsplatz, im Schlafzimmer oder in der Küche eine Dockingstation zu haben, mit der sie die iTunes-Musik direkt abspielen können. Einen wirklich gut gemachten Kandidaten genau dafür hat man auf jeden Fall mit dem Boston Duo-i. Dieses gut verarbeitete iPod-Radio mit dem „i“ am Ende statt am Anfang versteht sich mit so ziemlich allen iPods und iPhones, ist klein, hübsch und lässt sich mit nur wenigen Knöpfen kinderleicht bedienen. Ein UKW-Tuner ist auch mit drin – das muss eine kleine Dockingstation einfach haben, auch wenn das mit dem Abspielen von Musikdateien überhaupt nichts zu tun hat. Um die Schallwandlung kümmern sich zwei kleine Breitbänder mit 9 Zentimetern Durchmesser. In der Regel ist das genau richtig, so ein kleines Breitbänderchen mit leichter Membran macht meistens nichts falsch, und wenn man das Magnetsystem klein genug lässt, machen die in ihren beengten Verhältnissen ein wenig überhöhten Oberbass – das macht etwas mehr „Bumm“ im Regal. Natürlich erwartet keiner von einem solchen Gerät echte HiFi-Qualitäten wie Bass oder perfekte Raumstaffelung, dafür wurde der Duo-i nicht gebaut. Doch die beiden 9-Zentimeter-Breitbänder spielen tonal sauber, sorgen für hohe Sprachverständlichkeit, lösen recht gut Hochtoninformationen auf und sorgen für einen im Rahmen ihrer Möglichkeiten sauberen Bass. Ich als Besitzer ausschließlich in Dateiform vorliegender Musik finde es jedenfalls gut, am Schreibtisch mein iPhone aufladen zu können und bei der stressigen Arbeit die schöpferischen Denkpausen mit angenehmen Klängen zu würzen.

Fazit

Das Duo-i plus ist ein sehr gut gemachtes ipod-Dock für das Arbeitszimmer. Für iPod-Vielnutzer sicher eine Empfehlung.

Preis: um 279 Euro

Docking Stations

Boston Acoustics Duo-i plus


-

Ausstattung

 
Preis: 279 
Vertrieb: Boston Acoustics, Worms 
Telefon: 06241 309777 
Internet: www.bostona.eu 
Eingänge: 1 x iPod (iPod Nano(1,2,3G) 
checksum „Das Dou-i plus ist ein sehr gut gemachtes ipod-Dock für das Arbeitszimmer. Für iPod-Vielnutzer sicher eine Empfehlung.“ 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren