Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
241_20387_2
Topthema: AVM
HiFi Legenden mit modernem Touch
Ein Jubiläum feiert man immer gerne, besonders wenn es als Geschenk einige feine Geräte gibt. Die Resonanz auf AVMs dreißigsten Geburtstag war sogar so gut, dass man die Party noch ein wenig weiter gehen lässt.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player
20.10.2015

Einzeltest: SOtM sMS-200 - Seite 2 / 4

Alternative

Es dürfte also kein Problem sein, auch in vollen Wohnzimmern noch einen Platz für den sMS-200 zu finden. Noch einfacher wird es dadurch, dass der Netzwerkplayer nicht erreichbar sein muss, denn Bedienfelder oder Tasten gibt es an dem kleinen Vollmetallgehäuse keine.

Nach dem Anschließen aller wichtigen Verbindungen kann er also sogar hinter der Anlage platziert werden und fällt nicht weiter auf. Bei den Anschlüssen konzentriert sich der sMS-200, ebenso wie bei der Rechner-Hardware, auf das Wesentliche. Strom gibt es von einem externen Netzteil, was erneut eine kleine Gehäusegröße garantiert. Kernstück ist natürlich der Ethernetanschluss zur Verbindung mit dem hauseigenen Netzwerk, während man auf ein WLAN-Modul verzichtet.Doch Musik muss hier nicht zwangsläufig aus dem Netzwerk kommen, denn der kleine Player bietet gleich zwei USB-A-Buchsen zum Anschluss von USB-Sticks und externen Festplatten. Auch bei den Ausgängen konzentriert sich SOtM hier auf eine einzige Möglichkeit, Daten an einen Wandler weiter zu geben: USB.  Das ist meiner Meinung nach genau richtig, denn trotz der Tatsache, dass USB keine Entwicklung der Audioindustrie ist, sondern aus der Computerbranche kommt, ist hier einfach die größte Bandbreite an Samplingraten möglich. selbst mit modernsten Wandlern sind hier die theoretischen Grenzen der Datenübertragung noch lange nicht erreicht und auch wenn die gleichzeitige Übertragung von Spannung und Musiksignalen einige Nachteile mit sich bringt. Doch auch denen ist man sich in der HiFi Branche bewusst und arbeitet stetig an neuen Lösungen, um USB zur digitalen Audioverbindung der Zukunft zu machen. Am sMS-200 funktioniert das sogar ohne die Installation irgendwelcher Treiber, so dass jeder D/A-Wandler der angeschlossen wird automatisch erkannt und genutzt werden kann. Bequemer geht es nicht. Nun mag man sich fragen, wie die, doch eher eingeschränkte Anschlussvielfalt, mit der besagten Individualität in Verbindung steht. Das erklärt sich mit einem Blick auf die Ausstattung der Software, die dem kleinen Computer implementiert wurde. Auf einer MicroSD Karte befindet sich das Betriebsprogramm des sMS-200, das in der Lage ist, über verschiedene Systeme angesprochen zu werden. Über die Verwendete IP des Gerätes, die man mit einer App wie Fing herausfinden kann, gelangt man mit Hilfe eines Webbrowsers jedweder Art in das Menü des sMS-200, in dem man dann verschiedene Einstellungsmöglichkeiten hat. Aufgebaut ist das Menü mit vier Kacheln. Im System Setup können Netzwerkeinstellungen, Bibliotheksauswahl und Updates vorgenommen werden.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 540 Euro

SOtM sMS-200


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren