Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player
20.10.2015

Einzeltest: Philips HMP7001

Interaktiv und vielseitig

6271
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Viele Urlaubsfotos und Musikstücke tummeln sich in deutschen Haushalten auf verschiedenen Datenträgern. Bisher musste für die Wiedergabe in der Regel der Computer herhalten.

Mit dem HMP7001 von Philips gehört dies nun der Vergangenheit an.Das brandneue Modell ist besonders kompakt und findet damit überall in der Nähe des TV-Gerätes seinen Platz. Damit es sofort losgehen kann, hat der Hersteller ein Miniklinke-auf-Cinch-Anschlusskabel beigefügt. Hierüber lässt sich der Philips auch an Fernseher ohne HDMI anschließen. Bestes Bild in HD-Qualität bekommt man nur über HDMI. Außerdem finden wir auf der Rückseite eine eSATA-Schnittstelle zum Anschluss externer Festplatten, einen optischen Digitalausgang und eine Ethernet-Buchse. Der Philips kann außerdem via WLAN Verbindung mit dem heimischen Router aufnehmen. An der Geräteaußenseite hat der Hersteller noch einen USB-Eingang und einen Karteneinschub für eine SD-Karte untergebracht. Auf der Frontseite signalisiert eine farbige LEDLeuchte den aktuellen Betriebszustand.

Praxis



Nach dem Anschluss via HDMI startet unser Testgerät mit dem Hauptmenü. Zunächst gilt es den HMP7001 mit unserem Router zu verbinden. Dies gelingt dank WLAN und DHCP innerhalb von Sekunden. Ist der Philips-Mediaplayer ins Netzwerk eingebunden, gibt es Zugang zu umfangreichen interaktiven Webangeboten. So gelangt man über den Menüpunkt „NetTV“ zu Diensten wie Picasa, Aupeo, Youtube, Twitter, Facebook und kann sogar frei im Web über einen Browser surfen. Zusätzlich spielt der Philips auch im Netzwerk freigegebene Mediendateien einwandfrei ab. Die Bedienung ist dank selbsterklärender Tastenbelegung des Handsenders und übersichtlicher Menüs auch ohne einen Blick in die Anleitung zu verstehen. Über das HDMI-CEC-Protokoll kommunizieren Mediaplayer und Fernseher bestens zusammen, so dass Sie sogar nur eine Fernbedienung brauchen.

USB- und SD-Inhalte jeglicher Art



Besonders formatfreudig zeigte sich unser Testmuster beim Abspielen von Musik-, Foto- und Filmdateien via USB und SD-Karte. So haben wir auf unseren zur Verfügung stehenden USB-Sticks und SD-Karten gleich mehrere Dateien verschiedener Formate und Größe abgespeichert. Der Philips hat diese zuverlässig erkannt und abgespielt. Die Bild- und Tonqualität ist mehr als überzeugend und lässt sich sogar noch separat via Menü anpassen. Rein technisch beherrscht der Philips-Mediaplayer Full HD bis 1080p/24, Dolby Digital und ist für DivX Plus HD zertifiziert. Auf Wunsch kann man den schicken, kompakten Zuspieler auch mit seinem Smartphone oder Tablet steuern.

Fazit

Wer seine Medieninhalte zuverlässig auf den Fernseher bringen möchte, ist beim Philips HMP7001 genau richtig. Der kleine schicke Netzwerk-Player streamt alle Dateiformate und Internetinhalte zum Flachbildschirm. Zugleich bietet er Zugang zum „SmartTV“-Portal, überzeugt durch perfekte Bild- und Tonqualität und ist zudem sehr kompakt.

Preis: um 130 Euro

Philips HMP7001

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Philips, Hamburg 
Telefon 01805 010469 
Internet www.philips.de 
Abmessungen (B x H x T in mm): 180/70/120 
Gewicht (in g): k.A. 
Stromverbrauch (Betrieb / Standby in Watt): 4.5/0.3 
+ kompakte Abmessungen 
+ Zugang zu "SmartTV" inkl. Webbrowser 
+/- Unterstützung zahlreicher Dateiformate 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Wiedergabe 30%
Praxis 30%
Ausstattung 30%
Verarbeitung 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren