Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player
20.10.2015

Einzeltest: Meridian 218 Zone Controller

Volle Kontrolle

15153
Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Eine Anlage muss nicht immer gigantisch und chromblitzend sein,um beeindrucken zu können. Manchmal ist gerade das,was man nicht sieht am spannendsten.

Vor Kurzem fand erneut die Internationale Funkausstellung in Berlin statt. Einst die wichtigste Messe für jede Form von Unterhaltungselektronik, war dies seit jeher der Zeitpunkt, zu dem auch die Audiobranche ihre Neuheiten vorstellte. Wer jedoch im Jahr 2017 über die Flure der großen Messehallen der IFA schlenderte, fand lediglich eine Handvoll HiFi-Firmen, die um die Aufmerksamkeit der Besucher buhlten. Stattdessen dominiert hier mittlerweile ein anderes Thema: Smart-Home-Anwendungen. Das moderne Haus, so die Zukunftsvision der Aussteller, soll möglichst vernetzt sein. Alles soll sich per Tablet, Smartphone oder am besten sogar per zentralem Hauskontrollsystem steuern lassen. Der Kühlschrank soll Zugriff auf Twitter haben und die Türklingel soll einem seinen Facebook-Feed vorlesen. Dementsprechend viele sinnvolle und sinnlose Systeme fand man also dieses Jahr in Berlin. Doch nicht jede Entwicklung, die im Bereich Smart Home gemacht wird, ist unnötig. Das Steuern der Unterhaltungselektronik per Tablet ist eine feine Sache, die auch im HiFi-Bereich dank der vermehrten Nutzung von Streamingsystemen nicht mehr wegzudenken ist. Dazu kommen die Bemühungen verschiedenster Lautsprecherhersteller, den Klang ihrer großen Schallwandler auch mit verschiedenen In- oder On-Wall-Systemen zu verwirklichen. Die Anlage der Zukunft zeichnet sich also durch zwei Dinge aus: Sie soll möglichst vernetzt und vielseitig sein und gleichzeitig so unsichtbar wie möglich. Meridian ist schon seit vielen Jahren eine der Triebfedern der Innovation im Bereich der Musikwiedergabe. Ihr Sooloos-System gehörte zu den ersten hochwertigen Multiroom-Systemen und auch im Bereich Software ist Chefentwickler Bob Stuart gerade dabei, das neue MQA-Format markttauglich zu machen. Kein Wunder also, dass Meridian die Zeichen der Zeit im Smart-Home-Bereich erkannt hat und spezielle Systeme für genau diese Anwendungen produziert. Dazu gehört auch der Meridian 218 Zone Controller, der uns für einen Test zur Verfügung gestellt wurde. Ergänzt wurde der schlanke Streaming-Client außerdem um den Media Core 200, der ebenfalls das Sooloos-System des Herstellers verwendet. Der 218 ist hauptsächlich für den festen Einbau in einen Mediaschrank konzipiert, kann allerdings auch ganz normal in einer HiFi-Anlage zum Einsatz kommen. Dank seines besonders kompakten Gehäuses mit nur etwa vier Zentimetern Höhe bei einer Breite und Tiefe von lediglich rund zwanzig beziehungsweise fünfzehn Zentimetern kommt der Zone Controller auch mit engen Befestigungsgestellen aus. Dazu kommt das geradlinige Gehäusedesign, das abgesehen von den Status-LEDs an der Front keine Features aufweist und glatte Oberflächen ohne Kanten bietet. Selbst die weichen Gerätefüße sind für einen optimierten Einbau optional. Wie jeder andere Streamer auch, bezieht der 218 seine Daten primär über      eine Ethernetverbindung, kann jedoch mit den gleichen Kabeln auch in das proprietäre Speakerlink-System von Meridian einbezogen werden, um beispielsweise die Aktivlautsprecher des Herstellers direkt bedienen zu können. Auch externe Quellgeräte können den internen D/A-Wandler des 218 Zone Controller verwenden, wozu je ein optischer und ein koaxialer Digitaleingang zur Verfügung stehen. Einzig auf eine USB-Schnittstelle muss man hier leider verzichten, doch dafür kann per Cinch-Kabel ein analoges Gerät angeschlossen werden und den 218 als Vorstufe benutzen. Ein weiteres Paar Cinch-Buchse
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 990 Euro

Meridian 218 Zone Controller


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren