Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player
20.10.2015

Einzeltest: Destiny Audio AS-3HD

Mal anders …

8268
Christian Rechenbach
Christian Rechenbach

Vor gefühlt zwei Jahren hat mir Torsten Langner, Inhaber von DestinY Audio, am Telefon von einem geplanten Netzwerkspieler nach seinen Vorstellungen erzählt, nun ist das erste rein digitale Produkt dieser Marke fertig.

Peripherie:


 Quellen: Apple MacBook Pro, OSX 10.
8.3, MinimServer, RipNAS solid V3
 Vollverstärker: Accuphase E-260
 Endstufen: Daynes Ampino
 Lautsprecher: Klang+Ton „Nada“ 
Destiny Audio hatte ich, das muss ich zu meiner Schande gestehen, jetzt eine Weile kaum noch auf dem Schirm gehabt. Doch das kleine Unternehmen aus dem sauerländischen Wenden hat eine Fangemeinde und bietet seit Jahren Plattenspieler, CD-Player, Verstärker und Vorverstärker an – alles meistens mit Röhrentechnik drin und mit einem guten Preis-Leistungs- Verhältnis versehen. Die bis vor Kurzem bestehende Lücke hat Thorsten Langer nun gestopft und ist das Thema Netzwerkmusik angegangen. Herausgekommen ist der AS-3HD, ein Streaming-Client, der auch sehr gern Musik von extern angeschlossenen USB-Datenträgern abspielt. In einer sehr hübschen, sehr wertig anmutenden Alu-Behausung steckt ein Audiogerät, dessen Funktionsumfang absolut nennenswert ist. Anfangs betrachtet man den Audio-Streamer als netten Streaming-Client, doch je mehr man sich mit dem Ding beschäftigt, desto klarer wird einem, was für einen mächtigen Apparat man hier vor sich hat. Der einzige Knopf an der Vorderseite ist der An/Aus-Knopf, der den Streamer komplett vom Netz trennt, anstatt ihn in den Standby-Modus zu schicken, was sicher ein Zugeständnis an die EU-Verordnung zur Standby- Stromaufnahme ist. Ist ja gut so, zumal das Betriebssystem nach dem Neustart schnell da ist und man auf diese Art nachts halt gar keinen Strom aus dem Netz zieht.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1200 Euro

Destiny Audio AS-3HD


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren