Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
121_0_3
Anzeige
Topthema: Kinosessel für Ihr Heimkino
Mit Kühl- und Wärmefunktion sowie Sitzverstellung
Die hochwertigen Kinosofas der Serie "Binetto" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkino-Erlebnis...
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player
20.10.2015

Einzeltest: Cambridge Audio CXN

Beeindruckend Britisch

10845
Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Es gibt Grund zur Freude bei Cambridge Audio, denn das Portfolio des britischen Herstellers wird gründlich überarbeitet. Auch die neue CX-Serie setzt dabei auf das, was die Firma ausmacht: ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Vollformat-Netzwerkplayer von Cambridge waren in den Anfangszeiten des Streamings beliebte Geräte. Doch die Technik hat mittlerweile einen guten Schritt nach vorne getan, so dass Systeme wie der Stream Magic 6, der auch in unserer Redaktion lange als zuverlässiger Zuspieler zum Einsatz kam, langsam in die Jahre kamen. Doch Anfang des Jahres stellten die Männer und Frauen von Cambridge Audio endlich die neuen Produkte ihres Hauses vor. Die neue CX-Serie profitiert von der großen Erfahrung der Entwickler wie auch von der aktuellen Generation technischer Bausteine. Herzstück für die digitale Musikwiedergabe ist der neue Netzwerkplayer CXN, der vor keiner Übertragungsmöglichkeit haltmacht. Musik, die auf Netzwerkspeichern hinterlegt ist, wird hier ebenso verarbeitet wie Daten von Massenspeichern wie Festplatten oder USB-Sticks. Smartphones und Tablets können kabellos per AirPlay oder Bluetooth ihre Musik an den CXN schicken, und dank des USB-B-Anschlusses können auch Musikcomputer mit dem Cambridge verwendet werden. Aber eins nach dem anderen. Wie es sich für eine gründliche Überarbeitung gehört, wurde auch am Äußeren einiges verändert. Wie immer setzt Cambridge bei seinen Gehäusen auf stabile, resonanzarme Metallgehäuse. Die Front besteht aus gebürstetem Aluminium in Form einer soliden Platte. Rechts sitzt das große Multifunktionsdrehrad, das auch im CXN wieder einen angenehmen Widerstand aufweist und mit dessen Hilfe man perfekt durch die verschiedenen Menüs navigiert. Die Mitte wird von einem 11 Zentimeter großen TFT-Display dominiert, um das, wie schon beim Stream Magic 6, verschiedene Funktionstasten gelegt wurden. Im ausgeschalteten Zustand unterscheiden sich die beiden Geräte tatsächlich nicht bedeutend, doch kaum fährt der CXN hoch, fällt der Blick auf die erste große Neuerung: Farbe. Die etwas altbackene Anzeige vergangener Geräte ohne Darstellung von Bildern oder Farben wurde durch ein kristallklares, modernes Farbdisplay ersetzt. Für die eigentliche Bedienung macht das natürlich keinen Unterschied, doch spielt Musik wird nun auch das jeweilige Albumcover eingeblendet. Dazu erscheinen natürlich auch Song und Interpret auf der Anzeige, doch das war auch bei den Vorgängern des CXN der Fall. Wem diese Art der Anzeige zu viel Spektakel ist, der kann das Display in verschiedenen Stufen dimmen, doch die knackigen Farben machen den Netzwerkplayer eher zu einem Hingucker. Doch nicht nur die Optik des Gerätes selbst wurde überarbeitet, auch die Bedienung per Tablet wurde dem Zeitgeist ein wenig angepasst.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1100 Euro

Cambridge Audio CXN


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren