Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: DAB+ Radio
20.10.2015

Einzeltest: Imperial DABMAN i450 CD

Für Küche und Wohnzimmer

19168
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Sie hören gerne Musik aus dem Internet, Ihren Lieblingsradiosender per Antenne und spielen auch schon mal Ihre eigenen CDs ab? Wir haben mit dem Imperial DABMAN i450CD ein Gerät gefunden, das genau dies und sogar noch mehr kann. Wir haben es getestet.

Das DABMAN i450CD gibt es in den Farben Silber-Weiss und Schwarz für rund 300 Euro. Wie es der Produktname schon verrät, ist das Gerät mit einem DAB+-Empfänger, Internetradio und CD-Player ausgestattet. Schauen wir es uns genauer an. 

Ausstattung


Zum Lieferumfang des uns vorliegenden Modells in Silber gehören gleich zwei Antennen. Neben einer klassischen Stabantenne liegt auch eine Wurfantenne bei. Je nach Aufstellung kann man hier also bequem variieren. Apropos Aufstellung: Der DABMAN i450CD lässt sich ganz herkömmlich auf dem Wohnzimmerschrank oder der Fensterbank aufstellen. Ihm liegt aber auch eine Montageschiene zur Befestigung unter dem Hängeschrank in der Küche bei. Im Karton des Imperial-Radios befinden sich außerdem eine Anleitung in mehreren Sprachen, ein Miniklinkenkabel sowie Netzteil und Fernbedienung. Nach dem ersten Starten möchte sich das Imperial zunächst mit dem heimischen Internetrouter verbinden. Neben der Auswahl von Wi-Fi kann man es auch über LAN-Kabel direkt an den Router anschließen. Nach erfolgreicher Verbindung lassen sich im Hauptmenü die einzelnen verfügbaren Quellen auswählen. Hierzu zählen neben Internetradio, DAB+, UKW und CD auch Bluetooth und Aux. Hierüber lassen sich also wahlweise via Kabel oder Bluetooth auch Smartphones oder Tablets mit dem DABMAN verbinden. Doch damit nicht genug: Auf seiner Frontseite hat der Hersteller zudem noch eine USB-Buchse verbaut, die auf USB-Sticks gespeicherte Musik wiedergeben kann. 

In der Praxis


Im täglichen Gebrauch trumpft das Imperial DABMAN i450CD mit einfacher Bedienung und umfangreichen Einstellmöglichkeiten auf. Mit seinen beiden nach vorne ausgerichteten Lautsprechern mit je 5 Watt und dem auf der Unterseite angebrachten Bassreflexlautsprecher (Subwoofer) mit satten 20 Watt Ausgangsleistung sorgt es für ordentlichen Klang auch bei hoher Lautstärke. Die Lautsprecher werden zudem von einer rückseitig angeordneten Bassreflexöffnung klanglich unterstützt. Der Ton lässt sich über vorgefertigte Equalizereinstellungen (Rock, Soundtrack, Klassik, Pop, Nachrichten, Normal, Mittig, Jazz) sowie nach eigenem Geschmack in Sachen Tiefen und Bass optimieren. Wer das Radio an eine HiFi-Anlage oder Soundbar anschließen möchte, kann dies über den Line-out-Anschluss auf der Rückseite per S/PDIF-Kabel tun. Außerdem verfügt das Imperial über einen Kopfhörerausgang. Neben der Fernbedienung, welche auch zehn Direktwahltasten für Lieblingssender hat, kann man Favoritenspeicher auch über die Tasten am Gerät aufrufen. Hierzu hat der Hersteller ebenfalls drei Tasten zum direkten Aufruf auf der Frontseite platziert. Ist das Radio ans Internet angebunden, lässt es sich via App über das Smartphone steuern. Zusätzlich zum Abruf von Internetradio-Stationen und Podcasts kann man es dann auch zum Anhören von Musikstreaming-Diensten wie Spotify, Deezer oder Tidal nutzen. Das Imperial DABMAN i450CD hat natürlich auch klassische Radiofunktionen wie einen Sleeptimer sowie mehrere Weckfunktionen an Bord.

Fazit

Das Imperial DABMAN i450CD ist ein wahres Alleskönner. Das Radio spielt neben der eigenen Musik von CD, dem Smartphone oder vom USB-Stick oder dem Heimnetzwerk auch Radio via Antenne (DAB+ und UKW) und aus dem Internet ab. Es bietet einen satten, ausgewogenen Klang und macht dank mitgelieferter Montageschiene auch als Unterbauradio in der Küche jede Menge Freude

Preis: um 300 Euro

Imperial DABMAN i450 CD

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Telestar, Ulmen 
Telefon 02676 95200 
Internet www.telestar.de 
- DAB+, UKW, Internetradio, CD-Player, Bluetooth, LAN, WiFi, USB, Netzschalter, Line-out, Miniklinkeneingang, Kopfhörerausgang, Equalizer (Rock, Soundtrack, Klassik, Pop, Nachrichten, Normal, Mittig, Jazz, Eigene), Wecker, Einschlaftimer, Favoritenspeicher, Steuerung via App möglich, Displayhelligkeit regelbar 
Abmessungen (B x H x T in mm) 350/118/230 
Stromverbrauch (Betrieb/Standby in Watt) 11,3/0,8 
+ DAB+, Internetradio, Bluetooth 
+ + CD-Player und USB-Wiedergabe 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Klang 40%
Praxis 40%
Ausstattung 10%
Verarbeitung 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren