Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: DAB+ Radio
20.10.2015

Einzeltest: Argon DAB4+

Wellenreiter

6722
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

In der Küche, im Schlafzimmer, im Garten oder im Ferienhaus wünscht man sich oft ein wenig Musik vom Lieblings-Radiosender. Die einfachste Lösung ist das gute alte Kofferradio – heutzutage allerdings in topmodernem Design und aktueller Technik mit DAB-Tuner.

Mit der Marke Argon betritt ein Neuling den deutschen Markt und bereichert mit seiner großen Produktpalette an portablen Radios das Angebot an kleinen, feinen Radioempfängern. Solche kompakten Geräte erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit, denn handlich, leicht und kinderleicht zu bedienen erfreuen sie ihre Besitzer mit Musikgenuss in jeder Lebenslage.

Argon DAB4+


Das DAB4+ ist eine echte Besonderheit in der Argon-Produktfamilie, denn sein robustes Gehäuse aus gebürstetem Aluminium ist in 5 verschiedenen Farben erhältlich – besonders die peppigen Farbvarianten in Grün und Rot setzen optisch spannende Akzente. Auffälliges Merkmal am DAB4+ ist sein griffiges Lautstärke-Drehrad aus massivem Aluminium, in dessen Mitte ein 50-mm- Breitbandlautsprecher für satte Musikwiedergabe in Mono sorgt. Im oberen Drittel der hochglänzenden Front sitzt ein gut lesbares Display, umrandet von acht berührungssensiblen Tasten zur einfache Bedienung. Ein Antippen der Tasten mit der Fingerspitze reicht dabei völlig aus, um das DAB4+ einzuschalten, Sender und Klangpresets auszuwählen sowie die Grundeinstellungen wie Sendersuchlauf zu aktivieren. Apropos Sender: Das DAB4+ empfängt vorzugsweise die neuen, digitalen Sender nach dem DAB+-Standard, wahlweise können auch UKW-Sender empfangen werden, sollte mal in einem ländlichen Bereich die Abdeckung mit DAB nicht so gut sein. Für optimale Empfangsleistungen steht dem DAB4+ eine klassische Teleskopantenne auf der Rückseite zur Verfügung.

Portabel


Per mitgeliefertem Steckernetzteil kann das Argon DAB4+ mit Strom versorgt werden. Wer das DAB4+ mit ins Freie nehmen möchte, muss das Batteriefach auf der Rückseite einfach nur mit sechs AAA-Batterien bestücken und ist somit völlig unabhängig von einer Steckdose. Werden anstelle von Batterien gleich Akkus verwendet, können diese bei Netzbetrieb direkt im Gerät aufgeladen werden – prima! Für noch mehr Bedienkomfort sorgt eine mitgelieferte Fernbedienung, Anschlussmöglichkeiten für weitere analoge Abspielgeräte (MP3- Player etc.) und Kopfhörer stehen in Form von zwei Mini-Klinkenbuchsen parat. Übrigens: Über die Kopfhörerbuchse lässt sich das Radiosignal auch in Stereoqualität abzweigen – der eingebaute Lautsprecher im DAB4+ spielt freilich in Mono. Ach ja: Eine Uhr samt Timer und Sleepfunktion hat das Argon DAB-Radio auch und eignet sich somit prima als musikalischer Wecker.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 280 Euro

Argon DAB4+

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren