Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: D/A-Wandler
20.10.2015

Einzeltest: Matrix Audio Element X

Frischer Wind

18783
Philipp Schneckenburger
Philipp Schneckenburger

Wie etabliert man sich am besten in einem umkämpften Markt? Indem man Innovationen mit hohen Ansprüchen verbindet. So versucht es zumindest Matrix Audio.

Matrix Audio ist eine noch recht junge Firma. Im Jahr 2009 gegründet, gehört man im Kreise etablierter HiFi-Größen mit teilweise 100 Jahren Geschichte klar zu den Neulingen. Das muss aber keineswegs etwas Schlechtes sein, denn während gerade die alteingesessenen HiFi- Giganten ihre Probleme damit haben, auf neue Technologien und einen sich verändernden Markt einzugehen, sitzen bei Matrix Audio junge Entwickler am Hebel, die sich moderner Musikwiedergabe verschrieben haben. Das zeigte sich bereits bei den bisher von uns getesteten Produkten der chinesischen Marke, die unter anderem einen der ersten DACs auf den Markt brachte, in dem die neueste Wandlergeneration von ESS verbaut war. Mit der neuen Element-Serie will Matrix Audio nun DACs produzieren, die in allen Bereichen zur Referenzklasse gehören sollen. Flaggschiff dieser Serie ist der Element X, der sich praktisch mit stolzgeschwellter Brust in unserem Hörraum präsentiert. Eingekleidet in ein äußerst elegantes Gehäuse aus CNC-gefrästem Aluminium setzt der Element X auch beim Design auf moderne Akzente. Möglichst wenige Tasten und Regler sollen den optischen Eindruck stören, ohne die Funktionalität einzuschränken. Die Umsetzung gelang den Ingenieuren von Matrix Audio so weit ganz gut, auch wenn die unterschiedlichen Funktionen der beiden Tasten je nach Menüpunkt ein wenig Eingewöhnung erfordern können. Die Druckpunkte und Widerstände von Reglern und Knöpfen sind dafür wunderbar. Schwarze Verkleidungen an den Seiten und die Einfassungen des Displays setzen Akzente zum matten Finish des Element X, während das Firmenlogo und ein schmaler Streifen dann vor sich hin glänzen dürfen. Schrauben sieht man praktisch keine und alles wirkt wie aus einem Guss. Gerade Apple-Nutzer werden sich beim Design sofort wohlfühlen und den Matrix Audio gerne auf ihrem Schreibtisch präsentieren wollen. Dank seiner vielfältigen Anschlüsse und Funktionen ist der Element X dort genauso heimisch, wie er es an einer klassischen Anlage oder an einem Paar Aktivboxen ist. Kopfhörerfreunde werden von Matrix Audio besonders bedacht, denn der Element X deckt praktisch alle Eventualitäten ab. Ein vierpoliger XLR-Ausgang ist hier ebenso vorhanden wie zwei Kombinationsanschlüsse. Diese bieten entweder Anschluss für symmetrische Modelle mit dreipoligem XLR oder für unsymmetrische 6,3-Millimeter-Kopfhörer. Besonders beachtenswert ist dabei, dass jeder der Anschlüsse von einem eigenen Verstärker auf Basis eines LME 49600 angetrieben wird. Für Kopfhörer mit Impedanzen von 33 bis 600 Ohm liegen dann bis zu 1,7 Watt Leistung an. Für die beiden Analogausgänge an der Rückseite hingegen kommt beim Element X eine Hybrid-Vorstufensektion zum Einsatz.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 3500 Euro

Matrix Audio Element X


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren